Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

VariKont mit Active Shielding Technology – konstant hoher Schaltabstand in allen Einbausituationen

2020-05-07

VariKont mit Active Shielding Technology
Die neue Technologie für konstant hohe Schaltabstände.

Induktive Sensoren sind nach wie vor die erste Wahl, wenn es um das Erfassen metallischer Objekt geht. Eines haben konventionelle Näherungsschalter mit induktivem Wirkprinzip jedoch gemeinsam: Wird der Abstand zum Target erhöht, reagiert der Sensor nicht nur empfindlicher auf das zu erkennende Objekt, auch der Schaltabstand wird durch das umgebende Metall des Einbaus beeinflusst. Die von Pepperl+Fuchs entwickelte Active Shielding Technology löst genau dieses Problem: Erstmals integriert in der Baureihe VariKont lassen sich mithilfe der neuen Technologie konstant hohe Schaltabstände erreichen – unabhängig vom umgebenden Material und der Einbaubedingung. Dies schafft Flexibilität bei der Anlagenkonstruktion und spart Zeit und Kosten!
 


Durchdachte Technologie schafft hohe Flexibilität

Eck-LEDS sind aus jeder Perspektive sichtbar.
Eck-LEDS sind aus jeder Perspektive sichtbar.

Abhängig davon, wie ein induktiver Näherungsschalter montiert wurde und welches Material ihn umgibt, kann dies Einfluss auf sein elektromagnetisches Feld nehmen. Der Sensor wird durch den Einbau vorbedämpft und ändert seinen Schaltabstand – und damit auch das Messergebnis. Um diese äußeren Faktoren zu kompensieren, hat Pepperl+Fuchs eine völlig neue Technologie entwickelt und erstmals in die Baureihe VariKont integriert: Die induktiven Sensoren mit Active Shielding Technology erfassen die Einbauumgebung aktiv und halten den Schaltabstand unabhängig von der Einbausituation und dem Einbaumaterial konstant hoch. Sie sind als Varianten mit gleichbleibend hohen Schaltabständen von 30 mm bei bündigem Einbau und 50 mm bei nichtbündigem Einbau erhältlich. Beide Modelle lassen sich einfach installieren und erlauben hohe Abstände zum Erfassungsobjekt. Ihr flexibel drehbarer Sensorkopf ist mit rundum sichtbaren Eck-LEDs ausgestattet, sodass eine Statuskontrolle unabhängig von der mechanischen Einbaubedingung aus jeder Perspektive erfolgen kann.


Zusätzliche Spule kompensiert Einflüsse im Sensorumfeld

Um die Schaltabstände konstant halten zu können, wurde neben der Primärspule eine zusätzliche Spule in die beiden Sensoren VariKont und VariKont L2 integriert. Wie bei konventionellen induktiven Näherungsschaltern auch übernimmt die Primärspule die Erfassung des Targets. Währenddessen misst die zweite Spule (Sekundärspule) das Sensorumfeld – die Einbaubedingung und das umgebende Material. Mithilfe der dabei ermittelten Informationen wird schließlich eine unmittelbare Kompensation der Umgebungseinflüsse sichergestellt. So lassen sich Anlagen flexibler planen und mechanische Toleranzen in Maschinen maximal ausnutzen.


Highlights der VariKont-Sensoren mit Active Shielding Technology

  • Gleichbleibend hohe Schaltabstände unabhängig der Einbausituation dank Active Shielding Technology
  • Höhere Flexibilität: Hohe Schaltabstände bis 30 mm bündig und 50 mm nichtbündig für größere Toleranzen bei der Anlagenkonstruktion
  • Besonders einfache Statuskontrolle durch rundum sichtbarer Eck-LEDs aus jeder Perspektive

 


e-news

Abonnieren Sie jetzt unsere e-news und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten und Wissenswertes aus der Welt der Automation.

Abonnieren
amplify–The Pepperl+Fuchs Magazine

Entdecken Sie unser Online-Magazin! Spannende Erfolgsgeschichten, Applikationsberichte, Interviews und regionale News erwarten Sie.

VariKont mit Active Shielding Technology

Die induktiven Sensoren VariKont mit Active Shielding Technology erzielen stabil hohe Schaltabstände, unabhängig von der Einbausituation und dem Einbaumaterial. Profitieren Sie von einer flexiblen Anlagengestaltung und reduzierten Kosten!