3-D-LiDAR-Sensor R2300

Mehrlagig scannen.
Inbetriebnahme revolutionieren.
Kosten minimieren.

Innovative Pulse Ranging Technology

Der neue 3-D-LiDAR-Sensor R2300 basiert auf der innovativen Pulse Ranging Technology (PRT). Diese erlaubt jederzeit präzise, sichere und eindeutige Messungen mit hoher Wiederholgenauigkeit und kurzen Ansprechzeiten. Dazu sendet eine leistungsstarke Lichtquelle kurze, energiereiche Impulse aus, die am Zielobjekt reflektiert und von einem lichtempfindlichen Empfangselement wieder erfasst werden. Über die errechnete Pulslaufzeit ergibt sich die Entfernung zum Zielobjekt. Durch die mechanische Trennung zwischen Sende- und Empfangselement, erreicht der neue R2300-Sensor dabei eine außerordentlich hohe Verschmutzungstoleranz. Mit 1000 Messpunkten pro Scanebene und einer Messrate von 50 kHz findet der 3-D-LiDAR-Sensor ein breites Anwendungsspektrum in der industriellen Automatisierungsbranche.

3-D-LiDAR-Sensor R2300 basiert auf der innovativen Pulse Ranging Technology

Vorteile

Höhere Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit

Höhere Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit

Die neue R2300-Serie vereint vier Scanebenen in einem einzigen 3-D-LiDAR-Sensor. Im Vergleich zu einlagigen Geräten erhalten Anwender mehr Scaninformationen über den Erfassungsbereich und damit ein zuverlässigeres Detektionsergebnis. Durch die Verwendung eines Sensors anstatt mehrerer lässt sich der Anschaffungs-, Verdrahtungs- und Integrationsaufwand signifikant reduzieren.
Präzision und mehr Flexibilität in der Anwendung

Präzision und Flexibilität in der Anwendung

Der kleine Lichtfleck in Kombination mit der für diese Geräteklasse sehr hohen Winkelauflösung von 0,1° ermöglicht dem Mehrlagensensor R2300, kleinste Objektstrukturen und Konturen präzise und sicher zu erkennen. Zudem lässt sich der Messbereich von 100° an den Außenseiten beliebig verkleinern, sodass Anwender nur die für ihre Anwendung relevanten Messdaten erhalten.
Einfache Inbetriebnahme und Montage

Einfache Inbetriebnahme und Montage

Ein zuschaltbarer, rot leuchtender Pilotlaser ist exakt auf die Scanebenen des infraroten Messlasers justiert und erlaubt Anwendern eine einfache Ausrichtung und Inbetriebnahme ohne weitere Hilfsmittel. Zudem lässt sich der neue 3-D-LiDAR-Sensor je nach benötigtem Erfassungsbereich in beliebiger Lage flexibel montieren.
Robustes und kompaktes Gehäusedesign

Robustes und kompaktes Gehäusedesign

Der R2300 basiert auf einer Elektronik ohne beweglichen Teile. Dadurch ist er besonders widerstandsfähig. Selbst raue Umgebungsbedingungen wie Vibrationen und Stöße beeinflussen den LiDAR-Sensor nicht. Aufgrund der kompakten Gehäusebauform eignet sich der Mehrlagensensor ideal für den Einsatz unter beschränkten Platzverhältnissen wie beispielsweise in fahrerlosen Transportsystemen.

R2300 auf den Punkt gebracht

Das Teaser-Video gibt einen kurzen Einblick über den 3-D-LiDAR-Sensor mit den wichtigsten Vorteilen und Eigenschaften, wie zum Beispiel dem rotierenden Spiegelwürfel und seinem mechanischen Konzept.

Zuverlässige 3-D-Objektdetektion

Die Animation zeigt die vier Scanebenen des Sensors und die vereinfachte Installation mit Hilfe des zuschaltbaren und sichtbaren Pilotlasers. Zwei Applikationen zeigen den R2300 in der Anwendung zur Kollisionsvermeidung an einem fahrerlosen Transportsystem und bei der Rückraumüberwachung.

Anwendungsbeispiele

Verlässliche Navigation und Antikollision
Ist der 3-D-LiDAR-Sensor R2300 in einem fahrerlosen Transportsystem (FTS) integriert, ermöglicht er z.B. die automatische Verfolgung natürlicher Personen und zusätzlich eine sichere Kollisionsvermeidung. Dabei detektiert der optoelektronische Sensor den Bereich vor dem Fahrzeug in mehreren Scanebenen – beginnend vom Fußboden bis hin zu den Beinen der Person. Diese dienen als Referenzpunkte, um dessen Laufrichtung zu erkennen und ihm zuverlässig mit einem definierten Abstand zu folgen. Durch die vier Scanebenen und den kleinen Lichtfleck erkennt der R2300 selbst kleine Hindernisse und stellt so reibungslose Prozessabläufe sicher.
Höhere Prozesssicherheit in Robotikanwendungen
An einem Roboterarm montiert liefert der 3-D-LiDAR-Sensor R2300 mit seinen vier Scanebenen gleichzeitig Daten über den Ladungsträger, dessen Position sowie der darauf platzierten Ladung. Auf diese Weise erkennt der Roboter die relative Lage zwischen Ladungsträger und Ladung, ohne dass feste Referenzpositionen erforderlich sind. Durch den Einsatz von vier Scanebenen mit nur einem LiDAR-Sensor realisieren Anwender so eine besonders wirtschaftliche und zuverlässige Messaufgabe.
Rückraumabsicherung
Der 3-D-LiDAR-Sensor R2300 ist an der Rückseite des Gabelstaplers montiert. Fährt dieser rückwärts, überwacht der optoelektronische Sensor den Bereich in Abhängigkeit von Lenkwinkel und Geschwindigkeit des Fahrzeuges. Mit seinem besonders kleinen Lichtfleck detektiert der R2300 dabei selbst kleinste Objekte und Strukturen zuverlässig. Wird ein Hindernis im Rückwärtsraum erkannt, sind sowohl Eingriffe in die Fahrzeugsteuerung als auch Signalisierungen denkbar.
Fachbelegt-Kontrolle in automatischen Hochregallagern
Bei der Fachbelegt-Kontrolle ist es entscheidend, die Position der Palette im Regal in mehreren Regaltiefen zuverlässig zu erkennen und zu bewerten. Hierfür ist der 3-D-LiDAR-Sensor R2300 aufgrund seiner vier Scanebenen sowie der zugrunde liegenden Pulse Ranging Technologie (PRT) ideal geeignet. Der kleine Lichtfleck ermöglicht dabei die exakte Detektion von Strukturen und Kanten. Zusätzlich kann der Mehrlagensensor wertvolle Informationen über die Ladungsverteilung auf der Palette liefern und übertrifft so den Leistungsumfang für vergleichbare Lösungen bei weitem.

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fagen zum Mehrlagensensor R2300 oder möchten Sie weitere Informationen erhalten?
Wir helfen Ihnen gerne weiter. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und schicken Sie uns eine Nachricht.