Millimetergenau positionieren.

Robustheit entdecken.

Erfahrung nutzen.

Weg-Codier-System WCS

Benefits

Präzise Absolut-Positionserfassung

Seit 1989 ist das Wegcodiersystem von Pepperl+Fuchs im Einsatz und durch unzählige Projekte stetig weiterentwickelt und optimiert worden. Dadurch ist eine zuverlässige Positionserfassung auch bei Kurvenbahnen, Steigungen, Gefällen, Unterbrechungen oder Weichen möglich.

Flexible Integration

Über eine Vielzahl von integrierten Schnittstellen wie RS-485, SSI, CANopen, Profinet oder Ethernet kann der Positionswert direkt vom Lesekopf in die Steuerung übertragen werden. Für den Anschluss an weitere Feldbusschnittstellen steht eine breite Palette von Interface Modulen zur Verfügung.

Robuste Bauweise

Durch seinen U-förmigen Aufbau ist das WCS gegen Fremdlicht unabhängig und kann selbst verschmutze Codeschienen durch seine leistungsstarken LEDs lesen. Die berührungslose optoelektronische Abtastung schützt das WCS dabei vor Verschleiß und ist mit der Option Outdoor bis zur Schutzart IP69 zertifiziert.

Einfache Inbetriebnahme

Die WCS Option Outdoor besitzt dank des transluzenten Gehäusematerials eine gute Sichtbarkeit der Anzeige-LED und des Displays. Dadurch können Positionsinformationen oder Fehlermeldungen schnell und einfach abgelesen werden.
Precise Absolute Position Detection

Präzise Absolut-Positionserfassung

Aufgrund seines modularen Aufbaus lässt sich das Weg-Codier-System für jede Anwendung oder Umgebungssituation anpassen. Es besteht immer aus einem Lesekopf, einer Codeschiene und dem passenden Montagesystem. Dabei ist der Lesekopf mit unterschiedlichen Optionen verfügbar, beispielsweise der WCS Option Outdoor für raue Umgebungen oder der WCS Option Extended für besonders lange Wegstrecken, die auch miteinander kombiniert werden können. Die Codeschiene ist ebenfalls in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Sind Lesekopf und Codeschiene gewählt, stehen drei verschiedene Montagesysteme zur Wahl.

Robustheit und Präzision unter allen Bedingungen

Option Outdoor
Für Anwendungen mit extremen Umgebungsbedingungen gibt es die WCS Option „O“ für Outdoor, dessen Gehäuse mit der Schutzart IP69 ausgestattet ist. Staub, Feuchtigkeit und Schocks haben dadurch keinerlei Einfluss auf das WCS und kann somit auch in Bereichen eingesetzt werden, in denen das System mit Hochdruckreinigern, Salzwasser, Säuren oder Laugen in Berührung kommt. Bei Fehlern gestaltet sich die Wartung durch das transluzente Gehäuse als sehr einfach, da die Anzeige-LEDs und das Display gut lesbar sind.
Option Display
Das Display verfügt über eine 6-stellige Anzeige (7-Segmenanzeige) welche an die Einbaulage angepasst werden kann. Die Anzeige kann dabei um 180° gedreht werden, zum Beispiel für Überhanginstallationen des Lesekopfs und ermöglicht so eine einfach und schnelle Inbetriebnahme. Das Display gibt zusätzlich Informationen über den aktuellen Positionswert, Werte aus der Diagnosefunktion oder auch Benachrichtigungen über verschmutze oder beschädigte Codeschienen-Segmente.
Option Extended
Für Anwendungen mit besonders langen Strecken, bei denen normale Weg-Codier-Systeme an ihre Grenze stoßen, gibt es die WCS Variante Extended. Der Lesekopf kann eine Strecke von maximal 629 m abdecken, indem zwei Standard-Codeschienensegmente miteinander verbunden werden. Hierfür ist keine zusätzliche Programmierung des Lesekopfs nötig.
Option Heating
Durch die Erweiterung der WCS Option „H“ für Heizung, kann das System auch in Umgebungen von bis zu -40 °C eingesetzt werden. Hierbei wird die Heizung über den Lesekopf versorgt und kann mit der Outdoor Variante kombiniert werden. Dadurch ist eine Inbetriebnahme auch bei Eis oder Schnee möglich und schützt gleichzeitig vor Betauungsgefahr.

Codeschienen und ID-Pads für raue Umgebungen

WCS Codeschiene

 

 

Codeschiene aus Kunststoff:

Die Codeschienen aus Kunststoff bestehen aus einem speziellen Polyesterlaminat, welches besonders reißfest ist und ein neutrales Verhalten gegenüber Ölen, Fetten und Lösungsmitteln besitzt. Durch seine chemische Resistenz und Beständigkeit gegen Säuren, Laugen und aggressive Gasen ist das Codeband auch im Galvanikbereich einsetzbar.

Codeschiene aus Edelstahl:

Die Codeschienen aus Edelstahl sind korrosionsbeständig und können ohne Probleme in einem Temperaturbereich von -40 °C bis 80 °C eingesetzt werden. Dabei widerstehen sie dem Funkenflug in Schweißereien und starken Verschmutzungen. In Kombination mit dem WCS Outdoor ist eine sichere und zuverlässige Positionsbestimmung gewährleistet.

Erkennung mit ID-Pad:

Das ID-Pad kann an beweglichen Objekten montiert werden, während der Lesekopf das Chassis beim Passieren des ID-Pads identifiziert. Dadurch ist eine Feinpositionierung auch in in rauen Umgebungen möglich.

Als Montagesystem bietet Pepperl+Fuchs drei Kategorien an

Exakte Positionierung bei jedem Wetter

WCS usage in harbors

Containerkränen ist es auf einer Strecke von maximal 629 Metern möglich, Container von einem Standort zu einem anderen zu verlegen und dabei eine milimetergenaue Positionierung des Krans zu gewährleisten. Auch bei der Laufkatze kann durch ein WCS punktgenau die Position während der Verladung festgestellt werden.

Application of the WCS at a harbor

Das WCS Outdoor mit speziellem Schutzgehäuse ist für extreme Außenanwendungen entwickelt worden. Egal ob Salzwasser, salzhaltige Luft oder eine andere Art von Feuchtigkeit – dank seiner Schutzart bis IP69 besitzt es höchste Dichtigkeit. Zusätzlich ist der Lesekopf mit seiner hohen Schlagresistenz immun gegen Hagel und schützt vor mechanischen Einwirkungen.

The WCS can be used also in galvanic applications

Durch das Schutzgehäuse des Lesekopfes ist die Outdoor-Variante des WCS gegen solche aggressiven Stoffe resistent – dies gilt ebenfalls für die Kunststoff-Codebänder mit spezieller Beschichtung. Auch komplexe Wegstrecken, Kurven, Steigungen und Gefälle sind für das WCS kein Problem.

Beständig gegen Säuren und Laugen

The WCS can also be used in galvanic applications

In Galvanikanlagen herrschen hohe Temperaturen und die Luft ist häufig mit Dämpfen der Lösungen gesättigt. In dieser rauen Umgebung werden Werkstücke an einem Metallrahmen befestigt und mittels Transporteinheit automatisch zu den Tauchbädern mit extrem aggressiven Lösungen gefahren.

Kontaktieren Sie uns