Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

AS-Interface-Sensor-/Aktuatormodul VBA-4E4A-G4-ZE/E2

VBA-4E4A-G4-ZE/E2
  • Schutzart IP65
  • Flach- oder Rundkabel-Anschluss (über genormtes EEMS-Unterteil, nicht im Lieferumfang)
  • Durchdringungstechnik bei Flachkabel
  • Eingänge für 2- und 3-Draht-Sensoren
  • Versorgung der Ausgänge aus der externen Hilfsspannung
  • Versorgung der Eingänge aus dem Modul
  • Funktionsanzeige für Bus, ext. Hilfsspannung, Ein- und Ausgänge
  • LED-Anzeige für Überlast der Sensorversorgung
  • Funktionsüberwachung, abschaltbar

Hinweis: Alle produktbezogenen Dokumente, wie Zertifikate, Konformitäts- oder Herstellererklärungen, die unter der Firmierung Pepperl+Fuchs GmbH herausgegeben wurden, gelten auch für die Pepperl+Fuchs AG.

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten  VBA-4E4A-G4-ZE/E2

Produktbeschreibung
G4-Modul IP65
4 Eingänge (PNP) und 4 Elektronikausgänge
Allgemeine Daten
Slave-TypA/B-Slave
AS-Interface-SpezifikationV3.0
Erforderliche Master-Spezifikation≥ V3.0
UL File NumberE223772
Kenndaten funktionale Sicherheit
MTTFd150 a
Gebrauchsdauer (TM)20 a
Diagnosedeckungsgrad (DC)0 %
Anzeigen/Bedienelemente
LED PWR/FAULTDual-LED grün/rot
grün: AS-Interface-Spannung
rot: Kommunikationsfehler bzw. Adresse 0
grün/rot blinkend: Überlast Sensorversorgung bzw. Ausgänge
LED AUXExt. Hilfsspannung UAUX; LED grün
LED INSchaltzustand (Eingang); 4 LED gelb
LED OUTSchaltzustand (Ausgang); 4 LED gelb
Elektrische Daten
Hilfsspannung (Ausgang)24 V DC ± 15 % PELV
Bemessungsbetriebsspannung26,5 ... 31,6 V aus AS-Interface
Bemessungsbetriebsstrom≤ 30 mA (ohne Sensoren) / max. 230 mA
SchutzklasseIII
Überspannungsschutz UAUX, Ue: Überspannungskategorie III, sicher getrennte Spannungsversorgungen (PELV)
Eingang
Anzahl/Typ4 Eingänge für 2- oder 3-Drahtsensoren (PNP), DC
Versorgungaus AS-Interface
Spannung21 ... 31 V
Strombelastbarkeit≤ 200 mA (TB ≤ 40 °C),
≤ 160 mA (TB ≤ 60 °C), kurzschlussfest
Eingangsstrom≤ 9 mA (intern begrenzt)
Schaltpunktgemäß DIN EN 61131-2 (Typ 2)
0 (unbedämpft)≤ 3 mA
1 (bedämpft)≥ 5 mA
Ausgang
Anzahl/Typ4 Elektronikausgänge, PNP, überlast- und kurzschlussfest
Versorgungaus externer Hilfsspannung UAUX
Strom1 A pro Ausgang, 4 A gesamt
Spannung≥ (UAUX - 0,5 V)
Richtlinienkonformität
Elektromagnetische Verträglichkeit
Richtlinie 2014/30/EUEN 62026-2:2013 EN 61000-6-2:2001 EN 61000-6-4:2001
Normenkonformität
SchutzartEN 60529:2000
FeldbusstandardEN 62026-2:2013
EingangEN 61131-2:2007
StöraussendungEN 61000-6-4:2001
AS-InterfaceEN 62026-2:2013
StörfestigkeitEN 61000-6-2:2001
Programmierhinweise
ProfilS-7.A.7
IO-Code7
ID-CodeA
ID1-Code7
ID2-Code7
Datenbit (Funktion über AS-Interface) Eingang Ausgang
D0 IN1 OUT1
D1 IN2 OUT2
D2 IN3 OUT3
D3 IN4 OUT4
Parameterbit (programmierbar über AS-i)Funktion
P0Kommunikationsüberwachung
P0 = 1 (Grundeinstellung), Überwachung = Ein, d. h. bei Ausfall der Kommunikation werden die Ausgänge stromlos geschaltet
P0 = 0, Überwachung = Aus, die Ausgänge behalten den Zustand bei Ausfall der Kommunikation bei
P1nicht verwendet
P2nicht verwendet
P3nicht verwendet
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur-25 ... 60 °C (-13 ... 140 °F)
Lagertemperatur-25 ... 85 °C (-13 ... 185 °F)
Relative Luftfeuchtigkeit85 % , nicht kondensierend
Klimatische BedingungenEinsatz nur in Innenräumen
Einsatzhöhe≤ 2000 m über NN
Verschmutzungsgrad3
Mechanische Daten
SchutzartIP65
AnschlussDurchdringungstechnik oder Klemmraum
Flachkabel gelb/Flachkabel schwarz oder Standardrundkabel
Ein-/Ausgänge: Verschraubung M12 x 1,5 und Käfigzugfederklemmen
Material
GehäusePA 6 GF30
Masse350 g
Anzugsmoment Gehäuseschrauben0,8 Nm
BefestigungHutschiene oder Schraubmontage

Dokumente: VBA-4E4A-G4-ZE/E2

BeipackzettelSpracheDateitypDateigröße
Instruction leaflet / Beipackzettel ALLPDF174 KB

Zertifikate+Zulassungen: VBA-4E4A-G4-ZE/E2

KonformitätsnachweiseKennungDateitypDateigröße
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-1008BPDF162 KB
Zertifikate
Russia TUV GOST-R101-KC/542PDF90 KB
US CA ULE223772LINK---
Worldwide AS-Interface71001PDF605 KB

Zugehörige Produkte: VBA-4E4A-G4-ZE/E2

Passende Systemkomponenten
AS-Interface Modulunterteil zum Anschluss an Flachkabel (AS-Interface und externe Hilfsspannung)fa
AS-Interface Modulunterteil zum Anschluss an Rundkabel (AS-Interface und externe Hilfsspannung)fa
Zubehör

AS-Interface Handheld mit Zubehörfa
Blindstopfen M12fa

Funktion: VBA-4E4A-G4-ZE/E2

Das AS-Interface-Anschaltmodul VBA-4E4A-G4-ZE/E2 besitzt 4 Eingänge und 4 Ausgänge. An die Eingänge können sowohl 2- und 3-Drahtsensoren als auch mechanische Kontakte angeschlossen werden. Die Sensoren werden aus dem Modul versorgt. Bei den Ausgängen handelt es sich um Elektronikausgänge, die mit max. 24 V DC und 1 A pro Ausgang belastet werden können.

Das G4-Modul ist besonders für den harten Feldeinsatz geeignet. Die Verbindung zu den Sensoren/Aktoren werden über Verschraubungen und Käfigzugfederklemmen hergestellt. Dadurch wird die Installation besonders anwenderfreundlich. Zur Voradressierung kann das Modul direkt auf den Adapter des Handprogrammiergerätes VBP-HH1 gesteckt werden.

Zur Anzeige des aktuellen Schaltzustandes steht für jeden Kanal eine LED zur Verfügung, die an der Moduloberseite angebracht ist. Eine Kommunikationsüberwachung, durch die bei Auftreten von Fehlern auf dem Bus die Ausgänge stromlos geschaltet werden, ist integriert.

Der Anschluss an die AS-Interface-Übertragungsleitung und die externe 24 V DC-Versorgung kann über Flach- oder Rundkabel realisiert werden. Soll das AS-Interface-Flachkabel zum Einsatz kommen, ist das Unterteil U-G1FF zu verwenden. Der Kontakt zu beiden Leitungen wird über die bei AS-Interface standardisierte EEMS-Schnittstelle, d. h. über die Durchdringungstechnik hergestellt.

Soll ein Rundkabel verwendet werden, kommt das Unterteil U-G1PP zum Einsatz. Auch hier besteht im Unterteil die Möglichkeit sowohl die AS-Interface-Leitung als auch die externe Energieversorgung anzuschließen.

Hinweis:

Das Gerät besitzt eine Kommunikationsüberwachung. Ist diese aktiv, schaltet sie die Ausgänge energielos, wenn auf der AS-Interface-Leitung für mehr als 40 ms keine Kommunikation stattfindet.

Eine Überlastung der internen Eingangsversorgung oder der Ausgänge wird über die Funktion "Peripheriefehler" an den AS-Interface-Master gemeldet. Die Kommunikation über AS-Interface bleibt bestehen.

AS-Interface-Schaltschrankmodul KE5 – einfache Handhabung und Übersichtlichkeit perfektioniert

Das leistungsstarke AS-Interface-Modul KE5 bietet dank seines einzigartigen Gehäuse-Designs entscheidende Vorteile bei Montage, Verkabelung und Wartung …

AS-Interface Product Range

Lernen Sie unsere ganze AS-Interface-Produktpalette kennen!