Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Universeller Temperaturmessumformer KCD2-UT2-1

KCD2-UT2-1
  • 1-kanaliger Signaltrenner
  • 24 V DC-Versorgung (Power Rail)
  • Eingang für Thermoelement, RTD, Potentiometer oder Spannung
  • Stromausgang 0/4 mA ... 20 mA
  • Betriebsart Senke oder Quelle
  • Konfigurierbar mit PACTware
  • Leitungsfehler- und Sensorbruchüberwachung
  • Bis SIL 2 gemäß IEC 61508/IEC 61511

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten KCD2-UT2-1

Produktbeschreibung
Stromausgang 0/4 mA ... 20 mA
Allgemeine Daten
SignaltypAnalogeingang
Kenndaten funktionale Sicherheit
Sicherheits-Integritätslevel (SIL)SIL 2
Versorgung
AnschlussKlemmen 9+, 10- oder Einspeisebaustein/Power Rail
Bemessungsspannung19 ... 30 V DC
Welligkeitinnerhalb der Versorgungstoleranz
Verlustleistung/Leistungsaufnahme≤ 0,98 W / 0,98 W
Schnittstelle
ProgrammierschnittstelleProgrammierbuchse
Eingang
AnschlussseiteFeldseite
AnschlussKlemmen 1, 2, 3, 4
RTDTyp Pt10, Pt50, Pt100, Pt500, Pt1000 (EN 60751: 1995)
Typ Pt10GOST, Pt50GOST, Pt100GOST, Pt500GOST, Pt1000GOST (6651-94)
Typ Cu10, Cu50, Cu100 (P50353-92)
Typ Ni100 (DIN 43760)
Messstromca. 200 µA mit RTD
Messarten2-, 3-, 4-Leiter-Anschluss
Leitungswiderstandmax. 50 Ω pro Leitung
MesskreisüberwachungSensorbruch, Sensorkurzschluss
ThermoelementeTyp B, E, J, K, N, R, S, T (IEC 584-1: 1995)
Typ L (DIN 43710: 1985)
Typ TXK, TXKH, TXA (P8.585-2001)
Klemmstellenkompensationextern und intern
MesskreisüberwachungSensorbruch
Potentiometer0 ... 20 kΩ (2-Leiter-Anschluss), 0,8 ... 20 kΩ (3-Leiter-Anschluss)
Spannungwählbar innerhalb des Bereiches -100 ... 100 mV
Eingangswiderstand≥ 1 MΩ (-100 ... 100 mV)
Ausgang
AnschlussseiteSteuerungsseite
AnschlussKlemme 5: Quelle (-), Klemme 6: Quelle (+), Klemme 7: Senke (-), Klemme 8: Senke (+)
AusgangAnalog-Stromausgang
Strombereich0 ... 20 mA oder 4 ... 20 mA
Fehlersignalabsteuernd 0 oder 2 mA, aufsteuernd 21,5 mA (gem. NAMUR NE43)
QuelleBürde 0 ... 550 Ω
Leerlaufspannung ≤ 18 V
SenkeSpannung über den Klemmen 5 ... 30 V. Wenn der Strom von einer Quelle > 16,5 V geliefert wird,
ist ein Reihenwiderstand ≥ (V - 16,5)/0,0215 Ω erforderlich, wobei V die Quellspannung ist.
Der maximale Wert des Widerstandes ist (V - 5)/0,0215 Ω.
Übertragungseigenschaften
Abweichung
Nach KalibrierungPt100: ± (0,06 % des Messwertes in K + 0,1 % der Spanne + 0,1 K (4-Draht-Anschluss))
Thermoelement: ± (0,05 % des Messwertes in °C + 0,1 % der Spanne + 1,5 K (1,7 K für die Typen R und S))
Dies beinhaltet ± 1,3 K Fehler der Klemmstellenkompensation
mV: ± (50 µV + 0,1 % der Spanne)
Potentiometer: ± (0,05 % des Gesamtbereiches + 0,1 % der Spanne, (ausschließlich der Fehler durch den Leitungswiderstand))
Einfluss der UmgebungstemperaturCJC-Abweichung berücksichtigt:
Pt100: ± (0,0015 % des Messwertes in K + 0,006 % der Spanne)/K ΔTamb*)
Thermoelement: ± (0,02 K + 0,005 % des Messwertes in °C + 0,006 % der Spanne)/K ΔTamb*)
mV: ± (0,01 % des Messwertes + 0,006 % der Spanne)/K ΔTamb*)
Potentiometer: ± 0,006 % der Spanne/K ΔTamb*)
*) ΔTamb = Umgebungstemperaturänderung bezogen auf 23 °C (296 K)
Einfluss Versorgungsspannung< 0,01 % der Spanne
Einfluss der Bürde≤ 0,001 % des Ausgangswertes pro 100 Ω
ReaktionszeitWorst-Case-Wert (Sensorbruch- und/oder Sensorkurzschlusserkennung aktiviert)
mV: 1 s, Termoelemente mit Klemmstellenkompensation: 1,1 s, Thermoelemente mit fester Referenztemperatur: 1,1 s, 3- oder 4-Leiter-RTD: 920 ms, 2-Leiter-RTD: 800 ms, Potentiometer: 2,05 s
Galvanische Trennung
Eingang/übrige KreiseBasisisolierung nach IEC 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Ausgang/Versorgung, ProgrammiereingangFunktionsisolierung, Bemessungsisolationsspannung 50 V AC
Zwischen Programmiereingang und Versorgung ist keine galvanische Trennung vorhanden.
Das Programmierkabel hat eine galvanische Trennung und vermeidet somit die Bildung von Massenschleifen.
Anzeigen/Einstellungen
AnzeigeelementeLEDs
Konfigurationüber PACTware
BeschriftungPlatz für Beschriftung auf der Frontseite
Richtlinienkonformität
Elektromagnetische Verträglichkeit
Richtlinie 2014/30/EUEN 61326-1:2013 (Industriebereiche)
Konformität
Elektromagnetische VerträglichkeitNE 21:2011
SchutzartIEC 60529:2001
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur-20 ... 60 °C (-4 ... 140 °F)
Mechanische Daten
SchutzartIP20
AnschlussSchraubklemmen
Masseca. 100 g
Abmessungen12,5 x 114 x 124 mm , Gehäusetyp A2
Befestigungauf 35-mm-Hutschiene nach EN 60715:2001
Allgemeine Informationen
Ergänzende InformationenBeachten Sie, soweit zutreffend, die Zertifikate, Konformitätserklärungen, Betriebsanleitungen und Handbücher. Diese Informationen finden Sie unter www.pepperl-fuchs.com.

Zertifikate+Zulassungen: KCD2-UT2-1

KonformitätsnachweiseKennungDateitypDateigröße
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-0165APDF311 KB
Zertifikate
Belarus Pattern ApprovalNr. 11709PDF15640 KB

Software: KCD2-UT2-1

Device Type ManagersAusgabeDateitypDateigröße
DTM Collection Interface Technology 2 / DTM Collection Interface Technology 21.4.110.71ZIP33316 KB
Software Tools
PACTware 4.1 SP5 / PACTware 4.1 SP54.1.0.52ZIP50675 KB
PACTware 5.0 / PACTware 5.05.0.3.2ZIP56301 KB

Zugehörige Produkte: KCD2-UT2-1

Zubehör
Für K-, E- und H-System, Frameapplikation, wie z. B. PACTware, muss separat installiert werdenpa
Universelle DTM-Betriebsplattform, Für alle Pepperl+Fuchs DTMs, Bewährte FDT/DTM-Technologie, Kostenlos, Internet-Download möglichpa