Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Binärausgang FB6215BR

FB6215BR
  • 4-kanalig
  • Ausgänge Ex ia
  • Montage in geeigneten Gehäusen in Zone 1
  • Modul unter Spannung austauschbar (hot swap)
  • Leitungsfehlerüberwachung
  • Positive oder negative Logik parametrierbar
  • Simulation für Inbetriebnahme (forcen)
  • Kontinuierliche Eigenüberwachung
  • Ausgang mit Watchdog

Hinweis: Alle produktbezogenen Dokumente, wie Zertifikate, Konformitäts- oder Herstellererklärungen, die unter der Firmierung Pepperl+Fuchs GmbH herausgegeben wurden, gelten auch für die Pepperl+Fuchs AG.

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten  FB6215BR

Steckplätze
Belegte Steckplätze2
Versorgung
AnschlussBackplane-Bus / 24 V-Booster über Drahtenden
Bemessungsspannung12 V DC , nur in Verbindung mit den Netzteilen FB92**
Eingangsspannungsbereich18,5 ... 32 V DC (SELV/PELV) Boosterspannung
Verlustleistung3 W
Leistungsaufnahme0,15 W
Interner Bus
AnschlussBackplane-Bus
Schnittstelleherstellerspezifischer Bus zum Standard-Buskoppler
Binärausgang
Anzahl der Kanäle4
Geeignete Feldgeräte
FeldgerätMagnetventil
Feldgerät [2]akustischer Alarm
Feldgerät [3]visueller Alarm
AnschlussKanal I: 9+, 10-; Kanal II: 11+, 12-; Kanal III: 13+, 14-; Kanal IV: 15+, 16-
Strombegrenzung70 mA
Innenwiderstandmax. 90 Ω
Leerlaufspannung16,6 V
Leitungsfehlerüberwachungkanalweise ein-/abschaltbar im Konfigurationstool auch im ausgeschalteten Zustand (alle 2,5 s wird das Ventil für 2 ms eingeschaltet)
Leitungskurzschluss< 100 Ω
Leitungsbruch> 15 kΩ
Ansprechzeit10 ms (abhängig von der Buszykluszeit)
WatchdogGerät geht innerhalb von 0,5 s in sicheren Zustand z. B. nach Kommunikationsverlust
Reaktionszeit10 s
Anzeigen/Einstellungen
LED-AnzeigeLED grün: Versorgung
LED rot: Leitungsfehler , rot blinkend: Kommunikationsfehler
Codierungoptionale mechanische Kodierung in der Frontbuchse
Richtlinienkonformität
Elektromagnetische Verträglichkeit
Richtlinie 2014/30/EUEN 61326-1
Konformität
Elektromagnetische VerträglichkeitNE 21
SchutzartIEC 60529
UmweltprüfungEN 60068-2-14
SchockfestigkeitEN 60068-2-27
SchwingungsfestigkeitEN 60068-2-6
SchadgasEN 60068-2-42
Relative LuftfeuchtigkeitEN 60068-2-56
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur-20 ... 60 °C (-4 ... 140 °F)
Lagertemperatur-25 ... 85 °C (-13 ... 185 °F)
Relative Luftfeuchtigkeit95 % nicht kondensierend
SchockfestigkeitSchockform I, Schockdauer 11 ms, Schockamplitude 15 g, Anzahl der Schocks 18
SchwingungsfestigkeitFrequenzbereich 10 ... 150 Hz; Übergangsfrequenz: 57,56 Hz, Amplitude/Beschleunigung ± 0,075 mm/1 g; 10 Zyklen
Frequenzbereich 5 ... 100 Hz; Übergangsfrequenz: 13,2 Hz Amplitude/Beschleunigung ± 1 mm/0,7 g; 90 Minuten bei jeder Resonanz
Schadgasbeständig in Umgebungsbedingungen nach ISA S71.04-1985, Severity Level G3
Mechanische Daten
SchutzartIP20 (Modul) , separates Gehäuse entsprechend Systembeschreibung erforderlich
Anschlussabziehbarer Frontstecker mit Schraubflansch (Zubehör)
Leitungsanschluss als Federklemmen (0,14 ... 1,5 mm2) oder Schraubklemmen (0,08 ... 1,5 mm2)
Masseca. 750 g
Abmessungen57 x 107 x 132 mm
Daten für den Einsatz in Verbindung mit explosionsgefährdeten Bereichen
EU-BaumusterprüfbescheinigungPTB 97 ATEX 1074 U
KennzeichnungEx-Hexagon II 2(1) G Ex d [ia Ga] IIC Gb
Ex-Hexagon II (1) D [Ex ia Da] IIIC
Ausgang
Spannung18,9 V
Strom286 mA
Leistung1351 mW
Innere Kapazität2,5 nF
Innere Induktivität0 mH
Galvanische Trennung
Ausgang/Versorgung, interner Bussichere galvanische Trennung nach EN 60079-11, Scheitelwert der Spannung 375 V
Richtlinienkonformität
Richtlinie 2014/34/EUEN 60079-0:2009
EN 60079-1:2007
EN 60079-11:2007
EN 60079-26:2007
EN 61241-11:2006
Internationale Zulassungen
ATEX-ZulassungPTB 97 ATEX 1075 ; PTB 97 ATEX 1074 U
EAC-ZulassungRussland: RU C-IT.MIII06.B.00129
Schiffsbau-Zulassung
Lloyd Register15/20021
DNV GL MarineTAA0000034
American Bureau of ShippingT1450280/UN
Bureau Veritas Marine22449/B0 BV
Allgemeine Informationen
SysteminformationenDas Modul darf nur in den zugehörigen Backplanes und Gehäusen (FB92**) in der Zone 1, 2, 21, 22 oder außerhalb des explosionsgefährdeten Bereichs installiert werden (Gas oder Staub). Beachten Sie dabei die zugehörige EG-Baumusterprüfbescheinigung.
Ergänzende InformationenBeachten Sie, soweit zutreffend, die EG-Baumusterprüfbescheinigungen, Konformitätsaussagen, Konformitätserklärungen, Konformitätsbescheinigungen und Betriebsanleitungen. Diese Informationen finden Sie unter www.pepperl-fuchs.com.

Dokumente: FB6215BR

HandbücherSpracheDateitypDateigröße
Functional Safety ManualENGPDF974 KB
Manual - FB-Remote-I/O-SystemENGPDF5670 KB
Handbuch - FB-Remote-I/O-SystemGERPDF1453 KB
Handbuch Funktionale SicherheitGERPDF978 KB
Betriebsanleitungen
ИнструкцииBULPDF148 KB
Návod k poużitíCZEPDF142 KB
Instruktions manualDANPDF141 KB
Instruction manualENGPDF148 KB
KasutusjuhendESTPDF136 KB
KäyttöohjeFINPDF135 KB
Manuel d'instructionsFRAPDF145 KB
BetriebsanleitungGERPDF148 KB
Οδηγίες χρήσηςGREPDF152 KB
HandleidingHOLPDF143 KB
Instruction manual / BetriebsanleitungHRVPDF141 KB
Használati útmutatóHUNPDF142 KB
Manuale di istruzioniITAPDF143 KB
Lietošanas pamācībaLAVPDF140 KB
Instrukciju vadovasLITPDF141 KB
Instrukcja obsługiPOLPDF144 KB
Manual de instruçõesPORPDF143 KB
Manual de utilizareRONPDF141 KB
Návod na poużitieSLKPDF142 KB
Navodila za uporaboSLVPDF139 KB
Manual de instruccionesSPAPDF144 KB
ManualSWEPDF138 KB
Produktinformationen
Product informationENGPDF189 KB
ProduktinformationGERPDF243 KB

Zertifikate+Zulassungen: FB6215BR

KonformitätsnachweiseKennungDateitypDateigröße
EU-Declaration of Conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-1057CPDF236 KB
Zertifikate
American Bureau of Shipping (ABS) Marine15-HG1450280-PDAPDF1468 KB
Bureau Veritas (Maritime) Marine22449/B0 BVPDF287 KB
DNV GL MarineTAA0000034PDF90 KB
Europe PTB ATEX Category 2 GPTB 97 ATEX 1074UPDF2619 KB
Lloyd's Register Marine15/20021PDF2013 KB
Worldwide Pepperl+FuchsCERT-4552PDF303 KB

Funktion: FB6215BR

Der Binärausgang besitzt 4 voneinander unabhängige Kanäle.

Das Gerät kann Magnetventile, akustische Signalgeber oder LEDs ansteuern.

Leitungsbruch und Leitungskurzschluss werden überwacht.

Die Ausgänge sind vom Bus und der Stromversorgung galvanisch getrennt.