Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Drehzahlwächter KFA5-DWB-Ex1.D

KFA5-DWB-Ex1.D
  • 1-kanalige Trennbarriere
  • 115 V AC-Versorgung
  • Kontakt- oder NAMUR-Eingänge
  • Eingangsfrequenz 1 mHz ... 5 kHz
  • 2 Relaiskontaktausgänge
  • Anlaufüberbrückung
  • Konfigurierbar über Bedienfeld
  • Leitungsfehlerüberwachung
  • Bis SIL 2 gemäß IEC 61508/IEC 61511

Hinweis: Alle produktbezogenen Dokumente, wie Zertifikate, Konformitäts- oder Herstellererklärungen, die unter der Firmierung Pepperl+Fuchs GmbH oder Pepperl+Fuchs AG herausgegeben wurden, gelten auch für die Pepperl+Fuchs SE.

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten  KFA5-DWB-Ex1.D

Allgemeine Daten
SignaltypBinäreingang
Kenndaten funktionale Sicherheit
Sicherheits-Integritätslevel (SIL)SIL 2
Versorgung
AnschlussKlemmen 23, 24
Bemessungsspannung115 V AC +/- 10 %
Bemessungsstrom30 mA
Verlustleistung/Leistungsaufnahme≤ 2 VA / 2 VA
Eingang
AnschlussseiteFeldseite
AnschlussEingang I: eigensicher: Klemmen 1+, 3-
Eingang II: nicht eigensicher: Klemmen 13+, 14-
Eingang Inach EN 60947-5-6 (NAMUR), elektrische Daten siehe Handbuch
Pulsdauer> 50 µs
Eingangsfrequenz0,001 ... 5000 Hz
LeitungsfehlerüberwachungBruch I ≤ 0,15 mA; Kurzschluss I > 6,5 mA
Eingang IIAnlaufüberbrückung: 1 ... 1000 s, einstellbar in Schritten von 1 s
Aktiv/PassivI > 4 mA (für min. 100 ms)/I < 1 mA
Leerlaufspannung/Kurzschlussstrom18 V / 5 mA
Ausgang
AnschlussseiteSteuerungsseite
AnschlussAusgang I: Klemmen 10, 11, 12
Ausgang II: Klemmen 16, 17, 18
Ausgang I, IISignal, Relais
Kontaktbelastung253 V AC / 2 A / cos φ ≥ 0,7 ; 40 V DC / 2 A
Mechanische Lebensdauer5 x 107 Schaltspiele
Anzugs-/Abfallverzögerungca. 20 ms / ca. 20 ms
Übertragungseigenschaften
Eingang I
Messbereich0,001 ... 5000 Hz
Auflösung0,1 % des Messwertes , ≥ 0,001 Hz
Genauigkeit0,1 % des Messwertes , > 0,001 Hz
Messdauer< 100 ms
Einfluss der Umgebungstemperatur0,003 %/K (30 ppm)
Ausgang I, II
Ansprechverzug≤ 200 ms
Galvanische Trennung
Eingang I/übrige Kreiseverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Ausgang I, II gegeneinanderverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Ausgang I, II/übrige Kreiseverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Anlaufüberbrückung/Versorgungverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Anzeigen/Einstellungen
AnzeigeelementeLEDs , Display
BedienelementeBedienfeld
Konfigurationüber Bedientasten
BeschriftungPlatz für Beschriftung auf der Frontseite
Richtlinienkonformität
Elektromagnetische Verträglichkeit
Richtlinie 2014/30/EUEN 61326-1:2013 (Industriebereiche)
Niederspannung
Richtlinie 2014/35/EUEN 61010-1:2010
Konformität
Elektromagnetische VerträglichkeitNE 21:2006
SchutzartIEC 60529:2001
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur-20 ... 60 °C (-4 ... 140 °F)
Mechanische Daten
SchutzartIP20
AnschlussSchraubklemmen
Masse300 g
Abmessungen40 x 119 x 115 mm (B x H x T) , Gehäusetyp C2
Befestigungauf 35-mm-Hutschiene nach EN 60715:2001
Daten für den Einsatz in Verbindung mit explosionsgefährdeten Bereichen
EU-BaumusterprüfbescheinigungTÜV 99 ATEX 1408
KennzeichnungEx-Hexagon II (1)G [Ex ia Ga] IIC
Ex-Hexagon II (1)D [Ex ia Da] IIIC
Ex-Hexagon I (M1) [Ex ia Ma] I
Versorgung
Sicherheitst. Maximalspannung253 V AC (Achtung! Um ist keine Bemessungsspannung.)
Eingang IKlemmen 1+, 3-: Ex ia
Spannung Uo10,1 V
Strom Io13,5 mA
Leistung Po34 mW (Kennlinie linear)
Eingang IIKlemmen 13+, 14- nicht eigensicher
Sicherheitst. Maximalspannung Um40 V (Achtung! Die Bemessungsspannung kann geringer sein.)
Ausgang I, IIKlemmen 10, 11, 12; 16, 17, 18 nicht eigensicher
Sicherheitst. Maximalspannung253 V (Achtung! Die Bemessungsspannung kann geringer sein.)
Kontaktbelastung253 V AC/2 A/cos φ > 0,7; 40 V DC/2 A ohmsche Last
ZertifikatTÜV 02 ATEX 1885 X
KennzeichnungEx-Hexagon II 3G Ex nA nC IIC T4 Gc
Ausgang I, II
Kontaktbelastung50 V AC/2 A/cos φ > 0,7; 40 V DC/2 A ohmsche Last
Galvanische Trennung
Eingang I/übrige Kreisesichere galvanische Trennung nach IEC/EN 60079-11, Scheitelwert der Spannung 375 V
Richtlinienkonformität
Richtlinie 2014/34/EUEN 60079-0:2012+A11:2013 , EN 60079-11:2012 , EN 60079-15:2010
Internationale Zulassungen
FM-Zulassung
Control Drawing16-538FM-12
UL-ZulassungE223772
IECEx-Zulassung
IECEx-ZertifikatIECEx TUN 03.0000
IECEx-Kennzeichnung[Ex ia Ga] IIC , [Ex ia Da] IIIC , [Ex ia Ma] I
Allgemeine Informationen
Ergänzende InformationenBeachten Sie, soweit zutreffend, die Zertifikate, Konformitätserklärungen, Betriebsanleitungen und Handbücher. Diese Informationen finden Sie unter www.pepperl-fuchs.com.

Klassifikationen

SystemClasscode
ECLASS 11.027210128
ECLASS 10.0.127210128
ECLASS 9.027210128
ECLASS 8.027210190
ECLASS 5.127210121
ETIM 8.0EC002918
ETIM 7.0EC002918
ETIM 6.0EC002918
ETIM 5.0EC002918
UNSPSC 12.139121007

Dokumente: KFA5-DWB-Ex1.D

HandbücherSpracheDateitypDateigröße
Functional Safety ManualENGPDF2001 KB
Manual KF**-DWB-(Ex)1.DENGPDF1113 KB
System Manual ENGPDF3524 KB
Manuel KF**-DWB-(Ex)1.DFRAPDF3198 KB
Handbuch Funktionale SicherheitGERPDF2015 KB
Handbuch KF**-DWB-(Ex)1.DGERPDF1123 KB
SystemhandbuchGERPDF3557 KB
Manual KF**-DWB-(Ex)1.DPOLPDF2241 KB
Manual KF**-DWB-(Ex)1.DPORPDF2136 KB
Manual KF**-DWB-(Ex)1.DRUSPDF2063 KB
Manual KF**-DWB-(Ex)1.DSPAPDF1117 KB
Beipackzettel
Operator card KF**-DWB-**1.D / Bedienkarte KF**-DWB-**1.DALLPDF843 KB
Betriebsanleitungen
ИнструкцииBULPDF69 KB
Návod k poużitíCZEPDF61 KB
Instruktions manualDANPDF58 KB
Instruction manualENGPDF50 KB
KasutusjuhendESTPDF56 KB
KäyttöohjeFINPDF56 KB
Manuel d'instructionsFRAPDF97 KB
BetriebsanleitungGERPDF62 KB
Οδηγίες χρήσηςGREPDF73 KB
HandleidingHOLPDF72 KB
Instruction manual / BetriebsanleitungHRVPDF70 KB
Használati útmutatóHUNPDF71 KB
Manuale di istruzioniITAPDF93 KB
Lietošanas pamācībaLAVPDF68 KB
Instrukciju vadovasLITPDF68 KB
Instrukcja obsługiPOLPDF72 KB
Manual de instruçõesPORPDF72 KB
Manual de utilizareRONPDF71 KB
Návod na poużitieSLKPDF130 KB
Manual de instruccionesSPAPDF95 KB
ManualSWEPDF66 KB

Zertifikate+Zulassungen: KFA5-DWB-Ex1.D

KonformitätsnachweiseKennungDateitypDateigröße
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-0041CPDF55 KB
Zertifikate
Australia Test SafeANZEx 17.3006XPDF6788 KB
Belarus Pattern ApprovalNr. 11709PDF15640 KB
Brasil TUV Rheinland BrazilTÜV 13.1144PDF1323 KB
Canada FMFM22CA0016XPDF364 KB
China SITIIAS CCC Ex Certificate2020322316001444 (Singapore)PDF1226 KB
EAC Pepperl+Fuchs EAC TP TC 020/2011EAEC N RU D-DE.PA01.B.95500/21PDF748 KB
Europe TUV Nord ATEX Category (1)TÜV 99 ATEX 1408PDF2618 KB
Europe TUV Nord ATEX Category 3 GTÜV 02 ATEX 1885XPDF1101 KB
Korea KOSHA10-AV4BO-0388PDF272 KB
Russia Belarus Kazakhstan EAC EAC TP TC 012/2011EAEC RU C-DE.EX01.B.00102/19PDF9815 KB
Russia VNIIMS Pattern ApprovalDE.C.32.004.A No.29177PDF3779 KB
South Africa MASCMASC MS/17-0864PDF471 KB
TUV Nord IECEx Certificate of ConformityIECEx TUN 03.0000LINK---
USA Canada UL cULus Hazardous Location UL E223772 ULCoC 20200622 - E223772 RepRef 20071210PDF82 KB
USA FMCoC 3009603PDF40 KB
Ukraine SERTIS ExSC 21.0646 XPDF12351 KB
exida Functional Safety AssessmentP+F 04/03-15 R016PDF337 KB
Control Drawings
Control Drawing FM / Control Drawing FM   PDF156 KB

Zugehörige Produkte: KFA5-DWB-Ex1.D

Passende Systemkomponenten
Kabelkanal im Montageprofil integriert, Sichere räumliche Trennung von Ex- und Nicht-Ex-Signalen, Keine zusätzlichen Kabelführungen notwendig, Standardlänge 1,8 m, beliebig kürzbar, Mit Montagehilfenpa
Zubehör
1-kanalig, Eingang für mechanische Kontakte, Zur Leitungsfehlerüberwachungpa
3-polige Schraubklemme, Für KF-Module des K-Systems, Verpackungseinheit: 5 Stück, grünpa
3-polige Schraubklemme, Für KF-Module des K-Systems, Verpackungseinheit: 5 Stück, blaupa
Kodierung der K-System-Klemmenblöcke, Kodierung der LB/FB-System-Frontbuchsen, Verpackungseinheit: 20 x 6 Kodierstiftepa

Funktion: KFA5-DWB-Ex1.D

Diese Trennbarriere eignet sich für eigensichere Anwendungen. Das Gerät überwacht die Drehzahlüber- oder unterschreitung eines binären Signals, eines NAMUR-Sensors oder mechanischen Kontakts aus dem explosionsgefährdeten Bereich. Dabei wird die Eingangsfrequenz mit einer vom Nutzer festgelegten Referenzfrequenz verglichen.

Eine Drehzahlüber- oder unterschreitung wird über die Relaisausgänge signalisiert. Die Leitungsfehlerüberwachung des Feldkreises wird über eine rote LED angezeigt und über ein Relais ausgegeben. Die Anlaufüberbrückung setzt die Relaisausgänge auf den vom Nutzer vorgewählten Wert von bis zu 1000 s.

Das Gerät lässt sich über die Bedientasten an der Gerätefront einfach programmieren.

Weitere Informationen finden Sie im Handbuch und unter www.pepperlfuchs. com.