Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Temperaturmessumformer HiC2081

HiC2081
  • 1-kanalige Trennbarriere
  • 24 V DC-Versorgung (busgespeist)
  • Eingang für Thermoelement, RTD, Potentiometer oder Spannung
  • Linearisierter Ausgang 4 mA ... 20 mA, Senke/Quelle
  • Sensorbruchüberwachung
  • Konfigurierbar mit PACTware
  • Leitungsfehlerüberwachung
  • Bis SIL 2 gemäß IEC/EN 61508

Hinweis: Alle produktbezogenen Dokumente, wie Zertifikate, Konformitäts- oder Herstellererklärungen, die unter der Firmierung Pepperl+Fuchs GmbH oder Pepperl+Fuchs AG herausgegeben wurden, gelten auch für die Pepperl+Fuchs SE.

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten  HiC2081

Allgemeine Daten
SignaltypAnalogeingang
Kenndaten funktionale Sicherheit
Sicherheits-Integritätslevel (SIL)SIL 2
Versorgung
AnschlussSL1: 1a, 1b(-); 2a, 2b(+)
Bemessungsspannung20 ... 30 V DC busgespeist über Termination Board
Welligkeitinnerhalb der Versorgungstoleranz
Verlustleistung≤ 0,98 W
Leistungsaufnahmemax. 0,98 W
Schnittstelle
ProgrammierschnittstelleProgrammierbuchse
Eingang
AnschlussseiteFeldseite
AnschlussSL2: 5a(+), 1a(+), 1b(-), 5b(-)
RTDTyp Pt10, Pt50, Pt100, Pt500, Pt1000 (EN 60751: 1995)
Typ Pt10GOST, Pt50GOST, Pt100GOST, Pt500GOST, Pt1000GOST (6651-94)
Typ Cu10, Cu50, Cu100 (P50353-92)
Typ Ni100 (DIN 43760)
Messstromca. 200 µA mit RTD
Messarten2-, 3-, 4-Leiter-Anschluss
Leitungswiderstandmax. 50 Ω pro Leitung
MesskreisüberwachungSensorbruch, Sensorkurzschluss
ThermoelementeTyp B, E, J, K, N, R, S, T (IEC 584-1: 1995)
Typ L (DIN 43710: 1985)
Typ TXK, TXKH, TXA (P8.585-2001)
Klemmstellenkompensationextern und intern
MesskreisüberwachungSensorbruch
Potentiometer0 ... 20 kΩ (2-Leiter-Anschluss), 0,8 ... 20 kΩ (3-Leiter-Anschluss)
Messarten3-Draht-Anschluss
Spannungwählbar innerhalb des Bereiches -100 ... 100 mV
Eingangswiderstand≥ 1 MΩ (-100 ... 100 mV)
Ausgang
AnschlussseiteSteuerungsseite
AnschlussSL1: 8a(+), 7a(-)
AusgangAnalog-Stromausgang
Strombereich0 ... 20 mA oder 4 ... 20 mA
Fehlersignalabsteuernd 0 oder 2 mA, aufsteuernd 21,5 mA (gem. NAMUR NE43)
QuelleLast 0 ... 550 Ω
Leerlaufspannung ≤ 18 V
SenkeSpannung über den Klemmen 5 ... 30 V. Wenn der Strom von einer Quelle > 25 V geliefert wird,
ist ein Reihenwiderstand ≥ (V - 25)/0,0215 Ω erforderlich, wobei V die Quellspannung ist.
Der maximale Wert des Widerstandes ist (V - 5)/0,0215 Ω.
Fehlermeldeausgang
AnschlussSL1: 6b
AusgangsartTransistor mit offenem Kollektor (interner Fehlerbus)
Übertragungseigenschaften
Abweichung
Nach KalibrierungPt100: ± (0,06 % des Messwertes in K + 0,1 % der Spanne + 0,1 K (4-Draht-Anschluss))
Thermoelement: ± (0,05 % des Messwertes in °C + 0,1 % der Spanne + 1 K (1,2 K für die Typen R und S)) , beinhaltet ± 0,8 K Fehler der Klemmstellenkompensation (CJC)
mV: ± (50 µV + 0,1 % der Spanne)
Potentiometer: ± (0,05 % des Gesamtbereiches + 0,1 % der Spanne, (ausschließlich der Fehler durch den Leitungswiderstand))
Einfluss der UmgebungstemperaturPt100: ± (0,0015 % des Messwertes in K + 0,006 % der Spanne)/K ΔTamb*)
Thermoelement: ± (0,02 K + 0,005 % des Messwertes in °C + 0,006 % der Spanne)/K ΔTamb*), Einfluss der Klemmstellenkompensation (CJC) berücksichtigt
mV: ± (0,01 % des Messwertes + 0,006 % der Spanne)/K ΔTamb*)
Potentiometer: ± 0,006 % der Spanne/K ΔTamb*)
*) ΔTamb = Umgebungstemperaturänderung bezogen auf 23 °C (296 K)
Einfluss Versorgungsspannung< 0,01 % der Spanne
Einfluss der Last≤ 0,001 % des Ausgangswertes pro 100 Ω
ReaktionszeitWorst-Case-Wert (Sensorbruch- und/oder Sensorkurzschlusserkennung aktiviert)
mV: 1 s, Termoelemente mit Klemmstellenkompensation: 1,1 s, Thermoelemente mit fester Referenztemperatur: 1,1 s, 3- oder 4-Leiter-RTD: 920 ms, 2-Leiter-RTD: 800 ms, Potentiometer: 2,05 s
Galvanische Trennung
Ausgang/Versorgung, ProgrammiereingangFunktionsisolierung, Bemessungsisolationsspannung 50 V AC
Zwischen Programmiereingang und Versorgung ist keine galvanische Trennung vorhanden.
Das Programmierkabel hat eine galvanische Trennung und vermeidet somit die Bildung von Massenschleifen.
Anzeigen/Einstellungen
AnzeigeelementeLEDs
BedienelementeDIP-Schalter
Konfigurationüber DIP-Schalter
über PACTware
BeschriftungPlatz für Beschriftung auf der Frontseite
Richtlinienkonformität
Elektromagnetische Verträglichkeit
Richtlinie 2014/30/EUEN 61326-1:2013 (Industriebereiche)
Konformität
Elektromagnetische VerträglichkeitNE 21:2012
EN 61326-3-2:2008
SchutzartIEC 60529:2001
Schutz gegen elektrischen SchlagUL 61010-1:2012
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur-20 ... 70 °C (-4 ... 158 °F)
Relative Luftfeuchtigkeit5 ... 90 %, nicht kondensierend bis zu 35 °C (95 °F)
Mechanische Daten
SchutzartIP20
Masseca. 100 g
Abmessungen12,5 x 106 x 128 mm (B x H x T)
Befestigungauf Termination Board
CodierungPin 1, 2 und 4 gekürzt
Weitere Informationen finden Sie in der Systembeschreibung.
Daten für den Einsatz in Verbindung mit explosionsgefährdeten Bereichen
EU-BaumusterprüfbescheinigungBASEEFA 14 ATEX 0129 X
KennzeichnungEx-Hexagon II (1)G [Ex ia Ga] IIC
Ex-Hexagon II (1)D [Ex ia Da] IIIC
Ex-Hexagon I (M1) [Ex ia Ma] I
Eingang[Ex ia Ga] IIC, [Ex ia Da] IIIC, [Ex ia Ma] I
Spannung9 V
Strom13,1 mA
Leistung30 mW
Analogausgänge, Versorgung, Sammelfehlermeldung
Sicherheitst. Maximalspannung250 V (Achtung! Das ist nicht die Bemessungsspannung.)
Schnittstelle
Sicherheitst. Maximalspannung250 V (Achtung! Die Bemessungsspannung ist geringer.), RS 232
ZertifikatBASEEFA 14 ATEX 0130 X
KennzeichnungEx-Hexagon II 3G Ex nA II T4 Gc [Gerät in Zone 2]
Galvanische Trennung
Eingang/übrige Kreisesichere galvanische Trennung nach IEC/EN 60079-11, Scheitelwert der Spannung 375 V
Richtlinienkonformität
Richtlinie 2014/34/EUEN 60079-0:2012+A11:2013 , EN 60079-11:2012 , EN 60079-15:2010
Internationale Zulassungen
FM-Zulassung
Control Drawing116-0429 (cFMus)
UL-Zulassung
Control Drawing116-0391 (cULus)
IECEx-Zulassung
IECEx-ZertifikatIECEx BAS 14.0071X
IECEx BAS 16.0003X
IECEx-Kennzeichnung[Ex ia Ga] IIC , [Ex ia Da] IIIC , [Ex ia Ma] I
Ex nA IIC T4 Gc
Allgemeine Informationen
Ergänzende InformationenBeachten Sie, soweit zutreffend, die Zertifikate, Konformitätserklärungen, Betriebsanleitungen und Handbücher. Diese Informationen finden Sie unter www.pepperl-fuchs.com.

Klassifikationen

SystemClasscode
ECLASS 11.027210129
ECLASS 10.0.127210129
ECLASS 9.027210129
ECLASS 8.027210190
ECLASS 5.127210107
ETIM 8.0EC002919
ETIM 7.0EC002919
ETIM 6.0EC002919
ETIM 5.0EC001485
UNSPSC 12.132101514

CAD+CAE: HiC2081

CADDateitypDateigröße
3-D model / 3-D-ModellSTP2770 KB

Zertifikate+Zulassungen: HiC2081

KonformitätsnachweiseKennungDateitypDateigröße
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-0748FPDF49 KB
Zertifikate
Baseefa IECEx Certificate of ConformityIECEx BAS 14.0071XLINK---
Baseefa Type n Zone 2 IECEx Certificate of ConformityIECEx BAS 16.0003XLINK---
Belarus Pattern ApprovalNr. 11708PDF8943 KB
Canada FMFM 17 CA 0057XPDF328 KB
Canada UL cULE106378 cUL (QUZW8)LINK---
Canada UL cULE106378 cUL (QVAJ8)LINK---
China NEPSIGYJ 18.1357XPDF1950 KB
China SITIIAS CCC Ex Certificate2020322316001450 (Singapore)PDF700 KB
EACEAEC RU C-DE.AD07.B.03542/21PDF3471 KB
EAC TechnoProgress Zone 2EAEC RU C-DE.HA67.B.00156/20PDF1988 KB
Europe Baseefa ATEX Category (1) D ATEX Category (M1) ATEX Category (1) GBaseefa 14 ATEX 0129XPDF656 KB
Europe Baseefa ATEX Category 3 GBaseefa 14 ATEX 0130XPDF511 KB
India PESO (India) CCOEA/P/HQ/KA/104/5619 (P431258)PDF1019 KB
Korea KOSHA15-AV4BO-0593PDF609 KB
USA Canada UL Hazardous Location Certificate of Compliance cULus UL E106378CoC 20140403 - E106378 RepRef 20140331PDF427 KB
USA FMFM 17 US 0111XPDF330 KB
USA ULE106378 UL (QVAJ2)LINK---
USA ULE106378 UL (QUZW2)LINK---
United Kingdom UKEX Category (1) G UK-Type Examination Certificate UKEX Category (M1) UKEX Category (1) DCML 21UKEX21110XPDF176 KB
Control Drawings
Control Drawing FM / Control Drawing FM   PDF88 KB
Control Drawing UL / Control Drawing UL   PDF59 KB

Software: HiC2081

Device Type ManagersAusgabeDateitypDateigröße
DTM Collection Interface Technology 2 / DTM Collection Interface Technology 21.4.110.76ZIP32633 KB
Software Tools
PACTware 4.1 SP6 / PACTware 4.1 SP64.1.0.53ZIP43327 KB

Zugehörige Produkte: HiC2081

Zubehör

Für Klemmstellenkompensation von HiC2081, Für HiC-Termination Boards, Verpackungseinheit: 8 Stückpa

Potenzialfreies USB-Schnittstellenkabel, Verwendet mit K-, E- und H-System-Geräten, Verwendet mit PACTwarepa
Geräte-DTM, Für K-, E- und H-System, Frame-Applikation, wie z. B. PACTware, muss separat installiert werdenpa
Universelle DTM-Betriebsplattform, Für alle Pepperl+Fuchs DTMs, Bewährte FDT/DTM-Technologie, Kostenlos, Download von Pepperl+Fuchs-Internetseitepa

Funktion: HiC2081

Diese Trennbarriere eignet sich für eigensichere Anwendungen.

Das Gerät unterstützt Thermoelemente (TC), Millivolt, Potentiometer oder Widerstandstemperaturmessfühler (RTD) im explosionsgefährdeten Bereich und wandelt deren Informationen in ein getrenntes, linearisiertes Analogsignal im sicheren Bereich.

Der Ausgang ist über einen Schalter als Stromquelle oder Stromsenke konfigurierbar.

Die Leitungsfehlerüberwachung des Feldkreises wird über eine rote LED angezeigt und über den Fehlerbus ausgegeben. Der Fehlerzustand kann über ein Fault Indication Board überwacht werden.

Das Gerät wird über die PACTware-Konfigurationssoftware konfiguriert.

Das Gerät wird auf HiC-Termination Boards montiert.