Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Schaltverstärker KFD2-SRA-Ex4

KFD2-SRA-Ex4
  • 4-kanalige Trennbarriere
  • 24 V DC-Versorgung (Power Rail)
  • Kontakt- oder NAMUR-Eingänge
  • 50 % weniger Verdrahtung, 2:1-Technik
  • Relaiskontaktausgang
  • Leitungsfehlerüberwachung
  • Umkehrbare Wirkungsrichtung

Hinweis: Alle produktbezogenen Dokumente, wie Zertifikate, Konformitäts- oder Herstellererklärungen, die unter der Firmierung Pepperl+Fuchs GmbH oder Pepperl+Fuchs AG herausgegeben wurden, gelten auch für die Pepperl+Fuchs SE.

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten  KFD2-SRA-Ex4

Allgemeine Daten
SignaltypBinäreingang
Versorgung
AnschlussPower Rail oder Klemmen 14+, 15-
Bemessungsspannung19 ... 30 V DC
Welligkeit≤ 10 %
Bemessungsstrom45 ... 70 mA
Verlustleistung1,2 W
Eingang
AnschlussseiteFeldseite
AnschlussKlemmen 1-, 2+, 3-; 4-, 5+, 6-
Bemessungswertenach EN 60947-5-6 (NAMUR), elektrische Daten siehe Handbuch
Leerlaufspannung/Kurzschlussstromca. 8 V DC / ca. 8 mA
Schaltpunkt/Schalthysterese1,2 ... 2,1 mA / ca. 0,2 mA
Puls-/Pausenverhältnismin. 35 ms / min. 35 ms (Nicht-AC-Betrieb) min. 70 ms / min. 70 ms (AC-Betrieb)
LeitungsfehlerüberwachungBruch I ≤ 0,15 mA , Kurzschluss I > 6 mA
Ausgang
AnschlussseiteSteuerungsseite
AnschlussAusgang I: Klemmen 7, 8 ; Ausgang II: Klemmen 8, 9 ; Ausgang III: Klemmen 10, 11 ; Ausgang IV: Klemmen 11, 12
Ausgang I ... IVSignal I ... Signal IV ; Relais
Kontaktbelastung253 V AC/2 A/cos φ > 0,7; 40 V DC/2 A ohmsche Last;
Anzugs-/Abfallverzögerungca. 30 ms / ca. 30 ms
Mechanische Lebensdauer5 x 106 Schaltspiele
SammelfehlermeldungPower Rail
Übertragungseigenschaften
Schaltfrequenz≤ 10 Hz (Nicht-AC-Betrieb) ≤ 3 Hz (AC-Betrieb)
Galvanische Trennung
Eingang/Ausgangverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Eingang/Versorgungverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Ausgang/Versorgungverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Ausgang/AusgangBasisisolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Anzeigen/Einstellungen
AnzeigeelementeLEDs
BedienelementeDIP-Schalter
Konfigurationüber DIP-Schalter
BeschriftungPlatz für Beschriftung auf der Frontseite
Richtlinienkonformität
Elektromagnetische Verträglichkeit
Richtlinie 2014/30/EUEN 61326-1:2013 (Industriebereiche)
Niederspannung
Richtlinie 2014/35/EUEN 61010-1:2010
Konformität
Elektromagnetische VerträglichkeitNE 21:2006
SchutzartIEC 60529:2001
EingangEN 60947-5-6:2000
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur-20 ... 60 °C (-4 ... 140 °F)
Mechanische Daten
SchutzartIP20
AnschlussSchraubklemmen
Masseca. 150 g
Abmessungen20 x 119 x 115 mm (B x H x T) , Gehäusetyp B2
Befestigungauf 35-mm-Hutschiene nach EN 60715:2001
Daten für den Einsatz in Verbindung mit explosionsgefährdeten Bereichen
EU-BaumusterprüfbescheinigungZELM 99 ATEX 0009
KennzeichnungEx-Hexagon II (1)G [Ex ia Ga] IIC
Ex-Hexagon II (1)D [Ex ia Da] IIIC
Ex-Hexagon I (M1) [Ex ia Ma] I
EingangEx ia IIC
Spannung10 V
Strom14 mA
Leistung35 mW (Kennlinie linear)
Versorgung
Sicherheitst. Maximalspannung40 V DC (Achtung! Um ist keine Bemessungsspannung.)
Ausgang
Kontaktbelastung230 V AC + 10 % / 2 A / 100 VA / cos φ ≥ 0,7; 40 V DC / 2 A ohmsche Last
Fehlermeldeausgang
Sicherheitst. Maximalspannung40 V DC
Galvanische Trennung
Eingang/Eingangnicht vorhanden
Eingang/Ausgangsichere galvanische Trennung nach IEC/EN 60079-11, Scheitelwert der Spannung 375 V
Eingang/Versorgungsichere galvanische Trennung nach IEC/EN 60079-11, Scheitelwert der Spannung 375 V
Richtlinienkonformität
Richtlinie 2014/34/EUEN 60079-0:2012+A11:2013 , EN 60079-11:2012 , EN 60079-26:2007 , EN 50303:2000
Internationale Zulassungen
UL-Zulassung
Control Drawing116-0145
IECEx-Zulassung
IECEx-ZertifikatIECEx TUN 04.0003
IECEx-Kennzeichnung[Ex ia Ga] IIC, [Ex ia Da] IIIC, [Ex ia Ma] I
Allgemeine Informationen
Ergänzende InformationenBeachten Sie, soweit zutreffend, die Zertifikate, Konformitätserklärungen, Betriebsanleitungen und Handbücher. Diese Informationen finden Sie unter www.pepperl-fuchs.com.

Klassifikationen

SystemClasscode
ECLASS 11.027210121
ECLASS 10.0.127210121
ECLASS 9.027210121
ECLASS 8.027210121
ECLASS 5.127210121
ETIM 8.0EC001485
ETIM 7.0EC001485
ETIM 6.0EC001485
ETIM 5.0EC001485
UNSPSC 12.132101514

Dokumente: KFD2-SRA-Ex4

HandbücherSpracheDateitypDateigröße
System Manual ENGPDF3524 KB
SystemhandbuchGERPDF3557 KB
Betriebsanleitungen
ИнструкцииBULPDF62 KB
Návod k poużitíCZEPDF57 KB
Instruktions manualDANPDF55 KB
Instruction manualENGPDF49 KB
KasutusjuhendESTPDF53 KB
KäyttöohjeFINPDF53 KB
Manuel d'instructionsFRAPDF91 KB
BetriebsanleitungGERPDF51 KB
Οδηγίες χρήσηςGREPDF65 KB
HandleidingHOLPDF67 KB
Instruction manual / BetriebsanleitungHRVPDF65 KB
Használati útmutatóHUNPDF66 KB
Manuale di istruzioniITAPDF89 KB
Lietošanas pamācībaLAVPDF65 KB
Instrukciju vadovasLITPDF65 KB
Instrukcja obsługiPOLPDF68 KB
Manual de instruçõesPORPDF68 KB
Manual de utilizareRONPDF67 KB
Návod na poużitieSLKPDF126 KB
Manual de instruccionesSPAPDF91 KB
ManualSWEPDF63 KB

Zertifikate+Zulassungen: KFD2-SRA-Ex4

KonformitätsnachweiseKennungDateitypDateigröße
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-0255BPDF53 KB
Zertifikate
Australia SIMTARSANZEx 13.2005PDF101 KB
Canada UL cULE106378 cUL (QUZW7)LINK---
EAC Pepperl+Fuchs EAC TP TC 020/2011EAEC N RU D-DE.PA01.B.95500/21PDF748 KB
Europe ZELM ATEX Category (1) GD ATEX Category (M1)ZELM 99 ATEX 0009PDF1585 KB
India PESO (India) CCOEA/P/HQ/KA/104/5914 (P515190)PDF100 KB
Russia Belarus Kazakhstan EAC EAC TP TC 012/2011EAEC RU C-DE.EX01.B.00102/19PDF9815 KB
SITIIAS CCC Ex Certificate2021322316003615 (Singapore)PDF1158 KB
TUV Nord IECEx Certificate of ConformityIECEx TUN 04.0003LINK---
USA Canada UL Hazardous Location Certificate of Compliance cULus UL E106378CoC 20160608 - E106378 RepRef 19970520PDF246 KB
USA ULE106378 UL (QUZW)LINK---
United Kingdom CML UK-Type Examination Certificate UKEX Category (1) D UKEX Category (1) G UKEX Category (M1)CML 21UKEX2936PDF148 KB
Control Drawings
Control Drawing UL / Control Drawing UL   PDF165 KB

Zugehörige Produkte: KFD2-SRA-Ex4

Passende Systemkomponenten

Schnittstelle für Power Rail, Speisestrom ≤ 4 A, Austauschbare Sicherung, Relaiskontaktausgang, umkehrbar, LED-Statusanzeigepa

35 mm-Hutschiene mit 3-Leiter-Einlegeteil, Ermöglicht die Versorgung der aufgesteckten K-System-Module, Standardlänge 2 m, beliebig kürzbar, Vermeidet Reihenschaltungenpa

35 mm-Hutschiene mit 3-Leiter-Einlegeteil, Ermöglicht die Versorgung der aufgesteckten K-System-Module, Standardlänge 0,8 m, beliebig kürzbar, Vermeidet Reihenschaltungenpa
35 mm-Hutschiene mit 3-Leiter-Einlegeteil, Ermöglicht die Versorgung der aufgesteckten K-System-Module, Standardlänge 1,6 m, beliebig kürzbar, Vermeidet Reihenschaltungenpa
Kabelkanal im Montageprofil integriert, Sichere räumliche Trennung von Ex- und Nicht-Ex-Signalen, Keine zusätzlichen Kabelführungen notwendig, Standardlänge 1,8 m, beliebig kürzbar, Mit Montagehilfenpa
Kabelkanal mit integriertem Power Rail UPR-03, Sichere räumliche Trennung von Ex- und Nicht-Ex-Signalen, Keine zusätzlichen Kabelführungen notwendig, Ermöglicht die Versorgung der aufgesteckten K-System-Module, Standardlänge 1,8 m, beliebig kürzbar, Mit Endkappen UPR-E, Abdeckung und Montagehilfenpa
Zubehör
1-kanalig, Eingang für mechanische Kontakte, Zur Leitungsfehlerüberwachungpa
2-kanalig, Eingang für NAMUR-Sensoren, Reduziert die Feldverdrahtung um 50 %, Unterstützt 2:1-Technikpa
2-kanalig, Eingang für mechanische Kontakte, Reduziert die Feldverdrahtung um 50 %, Unterstützt 2:1-Technikpa
3-polige Schraubklemme, Für KF-Module des K-Systems, Verpackungseinheit: 5 Stück, grünpa
3-polige Schraubklemme, Für KF-Module des K-Systems, Verpackungseinheit: 5 Stück, blaupa
Kodierung der K-System-Klemmenblöcke, Kodierung der LB/FB-System-Frontbuchsen, Verpackungseinheit: 20 x 6 Kodierstiftepa

Funktion: KFD2-SRA-Ex4

Diese Trennbarriere eignet sich für eigensichere Anwendungen. Das Gerät überträgt binäre Signale von NAMUR-Sensoren oder mechanischen Kontakten aus dem explosionsgefährdeten Bereich in den sicheren Bereich.

Jeder Näherungssensor oder Schalter steuert über einen Schließer-Relaiskontakt die Last im sicheren Bereich. Eine spezielle 2:1-Verdrahtungstechnik ist für dieses Gerät verfügbar. Sie reduziert die Feldverdrahtung um 50 %.

Schalter S1 wird verwendet, um die Leitungsfehlererkennung des Feldstromkreises ein- oder auszuschalten. Der 2:1-Modus wird über Schalter S2 gewählt. Schalter S3 ... S6 werden benutzt, um den normalen Ausgangsstatus der Relais umzukehren.

Wenn das Gerät über Power Rail betrieben wird, ist eine Sammelfehlermeldung möglich.