Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Hochtemperatur-Identifikationssystem OIT500-F113-B12-CB

OIT500-F113-B12-CB
  • Hochtemperatur-Codeträger bis 500 °C (932 °F)
  • Robuste und kompakte Bauform
  • Integrierte Beleuchtung
  • Große Reichweite
  • Großer Erfassungsbereich
  • Große Schärfentiefe

Hinweis: Alle produktbezogenen Dokumente, wie Zertifikate, Konformitäts oder Herstellererklärungen, die unter der Firmierung Pepperl+Fuchs GmbH herausgegeben wurden, gelten auch für die Pepperl+Fuchs AG.

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten  OIT500-F113-B12-CB

Produktbeschreibung
Optisches Hochtemperatur-Identifikationssystem, 200 ... 450 mm
Allgemeine Daten
LichtsenderIntegrierter LED-Blitz
Lichtartinfrarot
SymbologienLochmatrix
Datenformat: dezimal
Datenkapazität: 6 (nummerisch)
Orientierung: omnidirektional
Leseabstand200 ... 450 mm
Schärfentiefe± 50 mm
Lesefeld330 mm x 250 mm bei max. Leseabstand
Auswertefrequenz5 Hz
Objektgeschwindigkeitgetriggert max. 0,5 m/s
Kenndaten funktionale Sicherheit
MTTFd51 a
Gebrauchsdauer (TM)10 a
Diagnosedeckungsgrad (DC)0 %
Anzeigen/Bedienelemente
BetriebsanzeigeLED grün: Versorgung
LED grün: Bereitschaft
FunktionsanzeigeLED gelb: Trigger
LED gelb: Code gelesen
LED rot: Vorausfall
LED rot: Sammelfehler
Elektrische Daten
Betriebsspannung24 V DC ± 15% , PELV
Betriebsstrom250 mA ohne Ausgangstreiber
Schnittstelle
PhysikalischEthernet
ProtokollTCP/IP
Übertragungsrate100 MBit/s
Eingang
Eingangsspannungextern anzulegen 24 V ± 15% PELV
Anzahl/Typ1 Triggereingang 2 Steuereingänge , optisch entkoppelt
Eingangsstromca. 1 mA bei 24 V DC
Ausgang
Anzahl/Typ1 Elektronikausgang, PNP, optisch entkoppelt
Schaltspannungextern anzulegen 24 V ± 15 % PELV
Schaltstrom100 mA je Ausgang
Normen- und Richtlinienkonformität
Richtlinienkonformität
EMV-Richtlinie 2004/108/EGEN 61326-1 , EN 61000-6-4
Normenkonformität
StörfestigkeitEN 61326-1
StöraussendungEN 61000-6-4:2007/A1:2011
SchutzartEN 60529
Zulassungen und Zertifikate
EAC-KonformitätTR CU 020/2011
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur0 ... 45 °C (32 ... 113 °F)
Lagertemperatur-20 ... 60 °C (-4 ... 140 °F)
Mechanische Daten
SchutzartIP64
AnschlussHarting HAN, 8-polig
RJ-45
2 x M12-Buchse 5-polig
beiliegende Ferrithülse zur Entstörung der Ethernetleitung
Material
GehäuseAluminium-Druckguss pulverbeschichtet
Masseca. 4000 g

CAD+CAE: OIT500-F113-B12-CB

CADDateitypDateigröße
3-D model in IGS format / 3-D-Modell im IGS-FormatIGS6551 KB
3-D model in STP format / 3-D-Modell im STP-FormatSTP1608 KB
CAD Portal / CAD PortalLINK---

Zertifikate+Zulassungen: OIT500-F113-B12-CB

KonformitätsnachweiseKennungDateitypDateigröße
EU-Declaration of Conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-2494APDF276 KB

Software: OIT500-F113-B12-CB

Software ToolsAusgabeDateitypDateigröße
Software OITControl for configuration and start of operation / Software OITControl zur Konfiguration und Inbetriebnahme08/2012ZIP25036 KB

Zugehörige Produkte: OIT500-F113-B12-CB

Zubehör

Codeträger für optisches Hochtemperatur Identifikationssystem, Edelstahlfa

Kabelstecker, M12, 4-polig, PVC-Kabelfa
Kabeldose, Harting, 8-polig, geschirmt, PVC-Kabelfa
Verbindungskabel, RJ-45 auf RJ-45, PUR-Kabelfa
Kabelstecker "Push-Pull", konfektionierbarfa
Kabelstecker, konfektionierbarfa
Kabeldose, Harting, 8-polig, konfektionierbarfa
Software für Hochtemperatur-Identifikationssystem OITfa
Ersatzglasscheibe für OIT300, OIT500 und OIT1500fa

Funktion: OIT500-F113-B12-CB

Das stationäre Lesegerät OIT* ist ein optisches, mit Methoden der industriellen Bildverarbeitung arbeitendes Identifikationssystem und wird innerhalb automatisierter Fertigungsprozesse eingesetzt. Insbesondere im Automobilrohbau herrschen raue Umgebungsbedingungen, die z. B. durch zyklische Temperaturwechsel den Einsatz von Codeträgern mit elektronischen Komponenten erschweren oder sogar unmöglich machen. Für das Hochtemperatur-Identifikationssystem OIT werden deshalb als Codeträger massive Metallplatten mit Lochmatrix eingesetzt, die für Temperaturen bis 500 °C und hohe mechanische Belastungen geeignet sind.

Eine einfache Installation sowie die Inbetriebnahme ohne komplizierten und langwierigen Teach-In ermöglichen einen schnellen Einstieg. Steckbare Anschlüsse für den schnellen Geräteaustausch und die Steuerung mit einfachen Befehlssätzen über die Ethernet-Schnittstelle garantieren einfachste Bedienung. Eine kratzfeste, bei Bedarf wechselbare Quarzglasscheibe und das stabile Metallgehäuse machen das OIT* zu einem robusten und leistungsfähigen Identifikationssystem.