Technologie vorantreiben.
Stabilität garantieren.
Zuverlässigkeit erleben.

VariKont mit
Active Shielding Technology

Besonders flexibel im Applikationsaufbau



Als Erfinder des Näherungsschalters und Pionier in der Sensorik, entwickelt Pepperl+Fuchs stetig neue Technologien und Produkte, die sich nahtlos in Ihre individuelle Kundenanwendung einfügen. Mit dem Ziel, mechanische Toleranzen voll ausnutzen zu können und gleichbleibend hohe Schaltabstände zu erzielen, wurde die Active Shielding Technology entwickelt.

Erstmals integriert in die Baureihe VariKont erfassen die Sensoren neben dem Target auch aktiv die Einbauumgebung und halten den Schaltabstand konstant hoch, unabhängig von der Einbausituation und dem Einbaumaterial. Profitieren Sie von einer flexiblen Anlagengestaltung und reduzierten Kosten!

Highlights

Gleichbleibend hohe Schaltabstände von 30 mm bei bündigem Einbau und 50 mm bei nichtbündigem Einbau – unabhängig von der Einbausituation!
Flexible Anlagenplanung und maximale Ausnutzung von mechanischen Toleranzen
Drehbarer Sensorkopf zur schnellen Montage und flexiblen Ausrichtung
Von allen Seiten sichtbare Eck-LEDs erleichtern Statuskontrolle
Höchste Ansprüche an Qualität und Sicherheit mit Prüfkriterien weit über den normativen Anforderungen

Die passende Lösung für jede Umgebung

Bei marktüblichen Sensoren kann der Schaltabstand abhängig von der Einbaubedingung und dem umgebenden Material stark variieren.
Dank der Kombination aus einer Primärspule sowie einer Sekundärspule erzielen die induktiven Sensoren VariKont mit Active Shielding Technology
gleichbleibend hohe Schaltabstände von 30 mm bei bündigem Einbau und 50 mm bei nichtbündigem Einbau.

Vorteile

Schaltabstand Icon

Zuverlässige Technologie

Unabhängig vom Umgebungsmaterial und der Einbausituation erzielen die VariKont-Sensoren mit Active Shielding Technology hohe Schaltabstände von 30 mm bei bündigem Einbau und 50 mm bei nichtbündigem Einbau. Die Sensoren mit hoher EMV sind unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen sowie mechanischen Belastungen und besitzen einen Temperaturbereich von -25 °C … +75 °C.
Anlagendesign Icon

Flexibler Applikationsaufbau

Die Einbaubedingungen wirken sich nicht auf die Schaltabstände aus, sodass sich mechanische Toleranzen voll ausnutzen und damit Kosten reduzieren lassen. 
Checkbox Icon

Vereinfachte Statuskontrolle

Dank rundum sichtbarer Eck-LEDs kann die Statuskontrolle jederzeit und aus jeder Perspektive erfolgen.
Einfache Installation Icon

Schnelle Installation und unkomplizierter Gerätetausch

Beide Sensorvarianten mit flexibel drehbarem Sensorkopf überzeugen durch einen benutzerfreundlichen Einbau sowie einen einfachen Gerätetausch. Der Sensorkopf lässt sich flexibel in fünf Richtungen drehen und ermöglicht die optimale Ausrichtung auf das Target.

Größere Flexibilität im Applikationsaufbau





Einbaumaterialien und Einbausituationen haben einen Einfluss auf den Schaltabstand induktiver Sensoren, speziell bei solchen mit hohen Reichweiten. Diesen Einfluss gilt es so gering wie möglich zu halten, um die Sensoren bei möglichst hohem Schaltabstand in den verschiedenen Anwendungen einsetzen zu können. Bei herkömmlichen Sensoren wird dies durch Abschirmmaßnahmen erreicht, die jedoch häufig verlustbehaftet sind und die Reichweiten limitieren.

Mithilfe der neu entwickelten Active Shielding Technology lassen sich nun schwierige Einbausituationen und gleichzeitig hohe Schaltabstände realisieren. Auch der Temperatureinsatzbereich von -25 °C bis +75 °C bleibt im Vergleich zu Wettbewerbssensoren mit erhöhten Schaltabständen unverändert hoch.

VariKont mit konstant hohem Schaltabstand
VariKont sensor mit Primärspule und Sekundärspule

Sekundärspule kompensiert Umgebungseinflüsse





Die induktiven Sensoren der Bauform VariKont und VariKont L2 mit erhöhtem Schaltabstand arbeiten mit einer Sekundärspule zusätzlich zur Primärspule. Wie bei konventionellen Sensoren auch, dient die Primärspule der Erfassung des Targets. Gleichzeitig misst eine zusätzlich integrierte Sekundärspule das Sensorumfeld, einschließlich der Einbausituation und des Einbaumaterials.

Die dabei ermittelten Werte dienen schließlich der unmittelbaren Kompensation von Umgebungseinflüssen. So lassen sich gleichbleibend hohe Schaltabstände von 30 mm bei bündigem Einbau oder 50 mm bei nichtbündigem Einbau des Sensors erzielen.

Schaltabstände in verschiedenen Einbausituationen

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen zur VariKont-Serie mit Active Shielding Technology oder möchten Sie weitere Informationen erhalten? Wir helfen gerne weiter. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und schicken Sie uns Ihre Nachricht.