Your Future Automation—A Pepperl+Fuchs Online Summit

Fünf Tage Lösungen, Trends und digitales Netzwerken

20. – 24. Juli 2020!

Worum ging es beim Pepperl+Fuchs Online Summit?

Lösungen von Pepperl+Fuchs

Lösungen im Blick

Erfahren Sie mehr über kundenspezifische Lösungen, die von den Experten bei Pepperl+Fuchs entwickelt werden. Wir zeigen Ihnen, wie wir mit unseren Kunden partnerschaftlich anspruchsvolle Applikationen realisieren.
Welche Trends gibt es in der Automatisierungstechnik? Wir zeigen Ihnen unsere.

Zukunftstrends

Welche Technologien werden die Automatisierungswelt revolutionieren? Welche Trends erwarten wir und wie beeinflussen diese unsere Arbeitswelt? Diskutieren Sie mit den Pepperl+Fuchs Experten über Zukunftstechnologien.
Treffen Sie unsere Experten online.

Ausgewiesene Experten

Treffen Sie unsere Experten in der Networking Lounge, erhalten Sie Antworten Ihrer spezifischen Fragen in einem unserer Live Streams oder nehmen Sie an unseren Podiumsdiskussionen teil. Auf der zentralen Plattform finden Sie sicherlich das passende Format.
internationaler Fokus

Internationaler Fokus

Als globales Unternehmen denken wir über Grenzen hinaus. Internationale Projekte gehören zu unserem Alltagsgeschäft. Der Online Summit wird in englischer Sprache angeboten, um allen Kunden und Interessenten weltweit die Teilnahme zu ermöglichen. Seien auch Sie dabei!

Agenda

Besuchen Sie uns vom 20. – 24. Juli

20. Juli
21. Juli
22. Juli
23. Juli
24. Juli

Digital Kanban Management

Wie mache ich Kanban-Regale fit für Industrie 4.0? Vorstellung eines skalierbaren Systems.

8:30 Uhr / 14:30 Uhr (MEZ)
Eröffnungsrede von Reiner Müller, Geschäftsbereichsleiter Fabrikautomation bei Pepperl+Fuchs

9:00 Uhr / 15:00 Uhr (MEZ)
Live Lounge: Vortrag "Intelligent Supermarket' – Digital Kanban Management System" von Tobias Kehl (Neoception)

10:00 Uhr / 16:00 Uhr (MEZ)
Networking Lounge: Podiumsdiskussion

11:00 Uhr / 17:00 Uhr (MEZ)
Zusammenfassung und Schlusswort

 

Über den Online Summit

Your Future Automation“ – unter diesem Motto veranstaltete Pepperl+Fuchs vom 20. – 24. Juli seinen ersten „Online Summit“. Das kostenlose, vollständig digitale und englischsprachige Event bat Kunden und Intereressierten ein Format, um mit unseren Experten in Kontakt zu treten und sich über die neuesten Lösungen und Trends im Bereich der Fabrik- und Prozessautomation zu informieren. „Freuen Sie sich auf fünf spannende und informative Tage, an denen wir Themen adressieren, die uns jetzt voranbringen. Alles dreht sich um nutzerzentrierte Digitalisierung. Was könnte besser geeignet sein, dies zu vermitteln, als ein digitales und auf die Interessen unserer Kunden zurechtgeschnittenes Event?“, kommentierte Dr. Gunther Kegel, Vorstandsvorsitzender der Pepperl+Fuchs SE.

In Form von Keynotes, Live-Shows und Podiumsdiskussionen beleuchteten wir jeden Tag ausgewählte Themen. Alle Informationen und aufgezeichnete Präsentationen sind noch bis zum 31. Juli für Sie zugänglich.

Digital Kanban Management

20. Juli 2020

Kanban-Systeme sind aus fertigenden Betrieben nicht wegzudenken und bringen viele Vorteile mit sich. Dennoch bieten fehleranfällige, manuelle Workflows und ein geringer Digitalisierungsgrad immer noch großen Raum für Optimierungen. Im Verbund haben Bosch Connected Industry (BCI), Pepperl+Fuchs und Neoception ein flexibel skalierbares System entwickelt, das Kanban-Regale fit für Industrie 4.0 macht und sich dabei für Greenfield-Projekte und Retrofits gleichermaßen gut eignet.

Applikation der Neoception zum Digitalen Kanban Management

Insights from the Digital Kanban Management Experts

Get a short introduction on how the companies combined customized industrial sensors and IoT software to develop the first solution on the market for end-to-end digitalization of your Kanban racks.

In this video, Tobias Kehl, Product Owner at Neoception, introduces the "Intelligent Supermarket," complete with a digital Kanban management system that was developed in collaboration with Neoception, Bosch Connected Industry, and Pepperl+Fuchs.

In our panel discussion on Digital Kanban Management, Sebastian Pesch, Stefan Schumacher (Bosch Connected Industry), Bernd Fischer, and Fabian Ritter (neoception GmbH) give you insights into the project to develeop an "Intelligent Supermarket".

Mobile Devices and Services Drive Digital Transformation

21. Juli 2020

Smartphones, Tablets und digitale Workflows sind mittlerweile fester Bestandteil von modernen Arbeitsumgebungen. Als Weltmarktführer für eigensichere Mobilgeräte begleitet die Pepperl+Fuchs Marke ecom ihre Kunden von der individuellen Konfiguration über das Management bis hin zur Analyse und Auswertung von (Echtzeit-)Mobilgerätedaten. Dadurch entsteht ein durchdachtes Mobile-Worker-Konzept, das schlanke Prozesse ermöglicht, die Datenqualität verbessert und damit zur Steigerung der Produktivität und Sicherheit von Mitarbeitern beiträgt.

Mobile Geräte und Services treiben digitale Transformation an

Insights from the Mobile Devices and Services Experts

As the primary enabler for digital transformation, mobile technology is an integral part of our private and professional lives. Watch the keynote speech and learn about the key applications for intrinsically safe mobile devices and how digital services help improve device data quality, transparency, and security!

As the global market leader for intrinsically safe mobile devices, we support our customers from configuration and management to the evaluation of (real-time) device data. Immerse yourself in our mobile worker solutions and learn how to improve data quality, productivity, and employee safety!

Using (rugged) smartphones, tablets, and the surrounding infrastructure in our private and professional spheres gives us the benefit of increased efficiency, information availability, and improved safety. In this panel discussion, Marco Kuhn, Roolf Wessels, and Jörg Hartleb from ecom instruments GmbH share knowledge and experience about mobile devices and services.

Smart Intralogistics Solutions with RFID and LiDAR Technology

22. Juli 2020

Präzise aufeinander abgestimmte Material- und Warenflüsse erfordern mehr als nur Einzelkomponenten: Es sind durchdachte und innovative Komplettlösungen nötig, die alle Aspekte von individuell angepasster Sensorik über Infrastrukturkomponenten und Verkabelung bis hin zur Systemintegration und Softwareentwicklung umspannen. Gemeinsam mit mehreren Kunden präsentiert Pepperl+Fuchs exemplarische Projekte, die aufzeigen, wie unter Einsatz von RFID- und LiDAR-Technologie solch passgenaue Lösungen entstehen.

Smarte Intralogistik-Lösungen mit RFID- und LiDAR-Technologie

Insights from the RFID and LiDAR Technology Experts

Big data, Internet of Things, and cloud computing are only a few terms that intralogistics companies have to deal with. Dive into smart intralogistics and find out how Pepperl+Fuchs is driving digitalization forward with innovative sensor technology and customized solutions.

In the live lounge's first part, we introduce a customized 2-D LiDAR scanner that Pepperl+Fuchs developed for montratec's intralogistics shuttle system. In the second part, we present the collaboration between Pepperl+Fuchs and prefabricated home manufacturer Fingerhaus, where a turn-key RFID solution has been installed to optimize intralogistics processes.

In our panel discussion on smart intralogistics solutions, Michael Vees, Sales Director D-A-CH at montratec GmbH, Thorsten Schroeder, Branislav Pejanovic, and Dr. Konrad Kern discuss Pepperl+Fuchs' collaborations with the companies montratec (customized LiDAR sensor solution) and Fingerhaus (customized RFID solution).

Ethernet Advanced Physical Layer (Ethernet-APL)

23. Juli 2020

Mit dem neuen Ethernet „Advanced Physical Layer“ (Ethernet-APL) schafft Pepperl+Fuchs gemeinsam mit weiteren Unternehmen die Basis für zukünftige IoT-Anwendungen in der Prozessindustrie. Die neue physikalische Schicht ermöglicht die direkte Anbindung von Feldgeräten an übergeordnete Systeme und erlaubt damit erstmals eine durchgängige, transparente und einheitliche Kommunikation über alle Hierarchieebenen hinweg. Ethernet-APL vereint dabei alle Erfahrungen und Bedürfnisse der Prozessindustrie: Lange Kabelwege, Zweidrahtleitung, Interoperabilität sowie den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen bis Zone 0/Class 1, Div. 1.

Ethernet Advanced Physical Layer

Insights from the Ethernet-APL Experts

The new Ethernet advanced physical layer is the next logical extension of Ethernet and provides the features required for reliable operation in process plants. This keynote speech covers the factors that led to the largest collaboration in the history of the process industry, which paves the way for seamless access to data from field instrumentation.

Ethernet-APL enables field devices to be directly connected to higher-level systems, allowing consistent and transparent communication across all hierarchical levels. Learn how Ethernet can actually cover cable lengths of up to 1000 m and implement explosion protection with intrinsic safety, supporting well-established and efficient work flows. 

In our panel discussion on Ethernet-APL, our guests Lutz Liebers, Michael Kessler, Gerd Niedermayer (BASF), and Gunther Rogoll discuss the challenges and advantages of future communication via Ethernet-APL within the process automation.

The Power of 3-D Measurement Technology

24. Juli 2020

Das durch Industrie 4.0 zunehmend wachsende Bestreben, eine 100-%-Qualität bei gleichzeitig verkürzten Umbauzeiten zu realisieren, stellt das Engineering in den verschiedensten Branchen vor immer komplexere Herausforderungen. Zur Implementierung der hierfür nötigen Mess-, Qualitäts- und Positionieraufgabenstellungen bieten Pepperl+Fuchs und seine Tochterunternehmen VMT, 3D.aero und Espace 6D spezielle Komplettlösungen im Bereich der 3-D-Messtechnik. Diese überführen klassische Aufgaben in eine digitale Umgebung und treiben so die Weiterentwicklung hin zum „digitalen Zwilling“ weiter voran.

Die Macht der 3-D-Messtechnik

Insights from the 3-D Measurement Technology Experts

From a switch to a linear sensor, from a linear sensor to a 2-D LiDAR scanner, and from there into 3-D via laser cross-section—Sensorik 4.0 is reaching new dimensions. Join us on a journey into the world of 3-D sensors at Pepperl+Fuchs and discover the versatility of this powerful measurement technology.

Efforts to achieve 100 % quality while reducing conversion times are creating complex engineering challenges in a range of industries. Learn more about the unique end-to-end solutions from Pepperl+Fuchs and its subsidiaries VMT, 3D.aero, and Espace 6D that help implement the necessary measurement, quality, and positioning tasks.

In our panel discussion on 3-D measurement technology, our guests Prof. Dr. Adrian Krzizok, Dr. Tomas Domaschke, and Dr. Michael Kleinkes share their experiences about the challenges and opportunities of 3-D measurement technology

Ihre Referenten stellen sich vor

Jörg Hartleb

Jörg Hartleb ist Leiter des Produktmanagements bei ecom instruments GmbH und zeichnet sich verantwortlich für die Mobility-Strategie. ecom instruments ist der Enterprise-Mobility-Zweig innerhalb der Pepperl+Fuchs Gruppe.

Andreas Hennecke

Andreas Hennecke, MBA, ist Produktmarketingmanager bei Pepperl+Fuchs und verantwortlich für die digitale Kommunikation in der Prozessautomation. Er vertritt Pepperl+Fuchs als Mitglied des Beirats der PROFINET und PROFIBUS International.

Tobias Kehl

Tobias Kehl ist Product Owner bei Neoception. Als kreativer Kopf in einem jungen Industrial-IoT-Start-up-Unternehmen verantwortet er die Entwicklung nachhaltiger digitaler Produkte, die ihren Einsatz in der Intralogistik, Fertigung oder Lieferkette finden.

Michael Kleinkes

Dr. Michael Kleinkes ist technischer Leiter bei der VMT GmbH und beschäftigt sich mit neuen Technologien der industriellen Bildverarbeitung und Robotik. Er ist spezialisiert auf Laser- und Kamera-basierte Systeme zum Einsatz in flexibler Automation.

Daniel Möst

Daniel Möst arbeitet als Vertriebsingenieur in der Abteilung New Business Development und entwickelt gemeinsam mit innovativen Unternehmen (vom Start-up bis zum Konzern) neue Geschäftsmodelle im Bereich der industriellen Automatisierung und darüber hinaus.

Benedikt Rauscher

Benedikt Rauscher studierte Elektrotechnik an der TU Darmstadt und kam 2005 als Entwicklungsgruppenleiter für Vision Sensoren zu Pepperl+Fuchs. Seit 2015 ist er dort als Leiter für globale IoT-/Industrie-4.0-Projekte tätig.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Pepperl+Fuchs Foyer, Mannheim