WILSEN.sonic.level

Modulares IoT-System zur Überwachung von Füllständen

WILSEN.sonic.level

Funkbasierte IoT-Sensoren
Hohe Systemflexibilität
Komfortables Gerätemanagement und Datenintegrität

Optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse mit Sensoren für das Internet der Dinge

Funkende IoT-Sensoren machen Dinge wie Container, Tanks oder Silos smart. Dadurch wird eine Fülle neuer Informationsquellen und Kommunikationsmöglichkeiten erschlossen:

  • Regelmäßige Übermittlung des aktuellen Füllstands
  • Senden einer Warnmeldung bei Überschreiten eines definierten Grenzwerts
  • Mitteilung der aktuellen Geoposition zur Abholung
  • Überblick über Füllstand und Position aller Behälter an einer zentralen Stelle im Internet 

Die Erfassung und Verarbeitung dieser wertvollen Informationen helfen Ihnen, die Verbrauchs- und Logistikprozesse zu optimieren – manuelle Füllstandskontrollen und ungewollter Transport von halbvollen oder halbleeren Behältern sind somit hinfällig.

Anwendungsbeispiele

Smart Citys

IoT-Sensoren für Smart Citys

In Zeiten des zunehmenden Umweltbewusstseins rückt die Optimierung der Abfallwirtschaft in den Fokus der Kommunen und Stadtverwaltungen. Das WILSEN-System bietet eine ideale Basis für diese Szenarien: Durch das Ausrüsten von Altkleider-, Glas-, Papier- oder Restmüll-Containern mit WILSEN.sonic.level-Sensoren wird eine effizientere Entsorgung ermöglicht.

Die aus den Containern übermittelten Füllstände ermöglichen es den Entsorgern, durch Routenoptimierung Zeit zu sparen und den Stadtverkehr während den Hauptzeiten zu entlasten. Der gesamte Entsorgungsprozess kann im Voraus geplant werden. Die Stadt und ihre Bürger profitieren von bedarfsorientierter Leerung, reduziertem Lärm, geringeren Abgasemissionen und weniger überfüllten Recyclingbehältern.

Smart Logistics

IoT-Sensoren für smarte Logistik

Das WILSEN-System unterstützt Ihre Logistikprozesse. Da die Sensoren nicht nur den Füllstand, sondern auch ihre Geoposition übermitteln, können Sie mobile Container auf dem Weg zum Einsatzort verfolgen.

So optimieren Sie Ihr Flottenmanagement, stellen einen bedarfsgerechten Nachschub von Containern her und sorgen dafür, dass alle Rohstoffe oder Zwischenprodukte für die Produktionsprozesse just-in-time verfügbar sind. Zeitraubende Vor-Ort-Überprüfung von Behältern gehört der Vergangenheit an, da die Füllstandsdaten an einer zentralen Stelle einsehbar sind und die Behälter autark Abweichungen vom definierten Füllstand oder der gewünschen Geoposition melden können.

Wie funktioniert das System?

Ein modulares IoT-System

WILSEN IoT Sensor System Description

1. IoT-Sensoren

Die IoT-Sensoren sind mit unterschiedlichen Funkschnittstellen ausgerüstet. Sie können an das öffentliche GSM-Netz (2G) angeschlossen oder in ein LoRa-Netz integriert werden.

2. Connectivity

Entscheiden Sie sich für die SIM-Karte oder das LoRa-Netz des von Ihnen bevorzugten Providers.

3. Daten- und Gerätemanagement

Das Daten- und Gerätemanagement wird bei LoRaWAN durch den Netzprovider gestellt. Für den Betrieb der Sensoren im öffentlichen GSM-Netz müssen diese in das Zielsystem integriert werden. Alternativ dazu stellen wir den WILSEN.service als sichere Gegenstelle für die Sensordaten und das Gerätemanagement zur Verfügung. Die IoT-Sensoren und WILSEN.service bilden ein funktionsfähiges IoT-System.

4. Datenanzeige und Datenverarbeitung

Telemetriedaten der Sensoren können mit dem Visualisierungstool des WILSEN.service angezeigt werden. Alternativ lassen sich über die Softwareschnittstellen auch ERP, CRM oder IoT-Plattformen (z. B. CUMULOCITY, ThingsBoard oder niota) anhängen.

Der IoT-Sensor – WILSEN.sonic.level

WILSEN.sonic.level IoT-Sensor

WILSEN.sonic.level ist ein Funksensor mit integriertem Ultraschallmodul zur Erfassung von Füllständen. Er ist für GSM (2G) und LoRaWAN verfügbar und hat eine Batterielaufzeit von bis zu fünf Jahren. Das integrierte GPS ermöglicht die Lokalisierung in Behältern. Zudem werden Zustandsinformationen wie Temperatur oder Batteriestatus übertragen.

WILSEN.sonic.level zeichnet sich durch die für industrielle Sensoren von Pepperl+Fuchs charakteristische Robustheit aus. Dank Schutzart IP66/67 und dem PTFE-Schutzfilm, der das Anhaften von Verunreinigungen am Schallkopf verhindert, ist er auch für herausfordernde Umgebungsbedingungen bereit.

Die Temperaturkompensation gewährleistet einen weiten Temperaturbereich von -25 °C bis +70 °C und erlaubt es ihm, auch in rauen Umgebungen oder im Außenbereich zuverlässige Füllstandinformationen zu erfassen. Das einstellbare Schallmuster und Reichweiten von bis zu 4 m schaffen die Flexibilität, sich an unterschiedlichste Containersituationen anzupassen.

Kontaktieren Sie uns