Intelligenz schaffen.
Systemlösungen entdecken.
Aus allen Frequenzen wählen.

RFID von Pepperl+Fuchs

Features

Mehr Effizienz dank RFID von Pepperl+Fuchs

Mehr Effizienz dank RFID von Pepperl+Fuchs

Mit RFID-Systemen von Pepperl+Fuchs ist die fehleranfällige händische Datenerfassung passé. Profitieren Sie von reduzierten administrativen Fehlern, erhöhter Transparenz und deutlichem Geschwindigkeitszuwachs.
Service und Support von den RFID-Experten

Service und Support von den RFID-Experten

Seit mehr als 25 Jahren forscht und entwickelt Pepperl+Fuchs im Bereich RFID. Vertrauen Sie auf unsere erfahrenen Spezialisten, die über Know-how in verschiedensten Industrien und Applikationen verfügen.
Maßgeschneiderte Identifikationslösungen

Maßgeschneiderte Identifikationslösungen

Von allen benötigten Komponenten (Leser, Transponder, Auswerteeinheiten, Kabel) hin zu allen üblichen Frequenzbereichen (LF, HF, UHF) – Pepperl+Fuchs bietet komplette Systemlösungen, die exakt Ihre Anforderungen abdecken.
Hohe Kompatibilität für einfache Integration

Hohe Kompatibilität für einfache Integration

RFID-Komponenten von Pepperl+Fuchs können mit nahezu jeder gängigen Steuerung betrieben werden. Unsere Auswerteeinheiten unterstützen alle Frequenzbereiche und das Handling unserer RFID-Lösungen ist für sämtliche Frequenzbereiche identisch.




UHF-Schreib-/Lesekopf mit integrierter Industrial-Ethernet-Schnittstelle und REST API

UHF-Schreib-/Lesekopf mit integrierter Industrial-Ethernet-Schnittstelle und REST API

Der für mittlere Reichweiten ausgelegte, neue UHF-RFID-Schreib-/Lesekopfs IUT-F190-B40 verfügt über eine integrierte Industrial-Ethernet-Schnittstelle und REST API. Dadurch ist er besonders schnell und einfach in OT- und IT-Systeme integrierbar und bietet eine attraktive Lösung für die Produktionssteuerung und -überwachung, Track-and-Trace-Applikationen sowie weitere Industrie-4.0-Anwendungen in der Fabrikautomation.

Neu im Portfolio!

Ein Basisgerät – drei Frequenzen: Modulare RFID-Handhelds für industrielle Umgebungen

Modulare RFID-Handhelds von Pepperl+Fuchs

Über einen ausgeklügelten Mechanismus lassen sich mit nur einem Handgriff RFID-Schreib-/Leseköpfe für verschiedene Frequenzen (LF, HF, UHF) schnell und einfach ohne Werkzeug auf das Basismodul dieses Handhelds aufschieben. Anwender können sich somit völlig auf die eigentliche Identifikationsaufgabe konzentrieren. Hierfür verfügt das Basisgerät über ein 4,8“ großes kapazitives, gehärtetes Touch-Farbdisplay, das auch bei suboptimalen Umgebungslichtbedingungen jederzeit klar und deutlich abzulesen ist. Die Eignung für Außenbereiche und andere herausfordernde Umgebungen wird zudem durch IP-Schutzart 54 unterstrichen.

Produkte

Anwendungen

RFID trifft FTF – drei Beispiele für den Praxiseinsatz

RFID am FTF

Ob als handlicher Unterfahrschlepper, rollende Montageplattform oder massiver selbstfahrender Tanktransporter: Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) in allen möglichen Formen und Ausprägungen sind aus der heutigen Produktion nicht mehr wegzudenken. Dort tragen sie maßgeblich zur Erleichterung des Arbeitsalltags bei, schonen vorhandene Ressourcen und beschleunigen Transportabläufe erheblich. So divers sie in ihrer Erscheinung daherkommen, so vielfältig sind auch die Technologien, die den Fahrzeugen das automatische bzw. autonome Arbeiten erst ermöglichen.

Häufig wird hierbei RFID verwendet. Intelligent eingesetzt, kann die funkbasierte Identifikationsmethode zahlreiche Aufgaben am FTF erfüllen – drei mögliche Varianten stellen wir Ihnen in diesem Blog-Artikel exemplarisch vor.





RFID in Ex-Bereichen – drei Beispiele aus dem Feld

RFID in Ex-Bereichen

Das Einsatzspektrum von RFID beschränkt sich keinesfalls auf diskrete Fertigungen – auch in prozesstechnischen Anlagen erfreut sich die berührungslose Identifikationstechnologie dank immer umfangreicheren Ansprüchen an Produkt- und Arbeitsmittelkennzeichnung wachsender Beliebtheit. Hierbei sind jedoch häufig Anforderungen an den Explosionsschutz zu berücksichtigen, denn wo immer entzündliche Gase, Dämpfe oder Stäube entstehen, stellen elektrische Betriebsmittel ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar.

Erhalten Sie in diesem Blogartikel Einblicke in drei Applikationsbeispiele, die Ihnen den erfolgreichen und sicheren Einsatz von RFID in explosionsgefährdeten Bereichen näherbringen.

 

Weitere Applikationsbeispiele für RFID

Zehn typische Anwendungen für RFID

RFID ist eine äußerst flexible Technologie, die in vielen Sektoren angewendet wird. Wir haben zehn Applikationsbeispiele aus zehn verschiedenen Branchen für Sie gesammelt. Lassen Sie sich von den Anwendungsmöglichkeiten inspirieren und erfahren Sie mehr darüber, wie RFID unter unterschiedlichsten Bedingungen die Effizienz steigert 

RFID treibt Industrie 4.0 an

RFID treibt Industrie 4.0 an

RFID ist eine Schlüsseltechnologie für die zukunftsorientierte, im Sinne von Industrie 4.0 organisierte Fabrik: Sobald ein Produkt mit einem RFID-Transponder versehen ist, trägt es Informationen über zu erledigende Produktionsschritte oder bestimmte Anforderungen mit sich. Darüber hinaus kann es neue, zusätzliche Informationen aufnehmen, wenn diese Produktionsschritte abgeschlossen wurden. RFID-Transponder bringen also Dynamik und Flexibilität in alle Bereiche der Produktion und Logistik. Erfahren Sie mehr über die Technologien für die Industrie 4.0 – von Pepperl+Fuchs als „Sensorik4.0®“ bezeichnet …

RFID-Lösungen

Zwölf Partner aus Industrie und Forschung haben sich zusammengetan, um im Rahmen eines Forschungsprojekts am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ein flexibles Transportsystem zu entwickeln. Herausgekommen ist KARIS PRO, ein autonomes Fahrzeug, das bereits in der Praxis erprobt wird. Dieter Schneider, Entwicklungsleiter für RFID bei Pepperl+Fuchs, gibt Einblicke in das Projekt und die Funktion von RFID ...

RFID-Produktmanager Dr. Klaus Schmitt gibt Einblicke in seinen Arbeitsalltag und erläutert unsere Lösungen für fleischverarbeitende Betriebe.

Lesen Sie außerdem: Fünf Gründe für den Einsatz von RFID in der fleischverarbeitenden Industrie

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zu RFID

Teil 1: Allgemeines

Allgemeine Fragen zu RFID

Sie interessieren sich für RFID-Technologie und suchen einen Einstieg in die Thematik? Der erste Teil unserer FAQs gibt Ihnen einen generellen Überblick über RFID. Lernen Sie mehr über die Basiskomponenten eines RFID-Systems, die Historie der Technologie und die gravierenden Vorteile, die RFID für Identifikationsaufgaben in Ihren Prozessen erschließen kann …





Teil 2: RFID-Leser

Fragen zu RFID-Lesern

Verlässliche berührungslose Identifikation hängt von qualitativ hochwertigen Lesegeräten ab. Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise von RFID-Lesern. Wie arbeiten diese Leser und welche Typen sind am Markt verfügbar? Welche Rolle spielt Antennenpolarisation und wie verhindern Sie Crosstalk von Leseköpfen? Erhalten Sie außerdem Ratschläge, welcher RFID-Leser am besten für Ihre Applikation geeignet ist …

Teil 4: RFID-Transponder

Fragen zu RFID-Transpondern

RFID-Transponder sind vielseitige Produkte, die sowohl in industriellen Anwendungen als unserem Privatleben verwendet werden. Erfahren Sie mehr über die Wirkprinzipien und unterschiedlichen Typen von Transponder. Wann sollten Sie einen aktiven anstatt eines passiven Transponders verwenden? Wieviel Information kann ein einziger Transponder aufnehmen? Wie langlebig sind die RFID-Transponder in harschen Umgebungsbedingungen?

Teil 3: RFID-Frequenzbereiche

Fragen zu RFID-Frequenzbereichen

Um den berührungslosen Datenaustausch über ein RFID-System zu ermöglichen, kommen Funkwellen zum Einsatz. Abhängig von den Anwendungsbedingungen nutzen diese RFID-Systeme dabei unterschiedliche Frequenzbereiche, die wir Ihnen hier vorstellen. Was zeichnet diese Frequenzbereiche aus? Wo werden Sie verwendet? Was kann die Signalübertragung beeinflussen? …

Kontaktieren Sie uns