Keine Kompromisse!

Der Ich-bau-lieber-keinen-Unfall-Airbag?

Ein bisschen Sicherheit reicht nicht – vertrauen Sie lieber den Experten.

Funktionale Sicherheit für die Prozessautomation

Größtes Safety-Portfolio am Markt

Größtes Safety-Portfolio am Markt

Mit mehr als 750 SIL/PL-bewerten Geräten bietet Pepperl+Fuchs Ihnen eine Fülle an Optionen aus einer Hand. So stellen wir sicher, dass Sie immer die beste Lösung für Ihre individuelle Anwendung erhalten.
Wissen ist der Schlüssel

Wissen ist der Schlüssel

Seit Jahrzehnten ist Pepperl+Fuchs ein Wegebereiter in der industriellen Automation. Unser tiefes Verständnis der Normen und Regularien für funktionale Sicherheit bildet die Basis für hochzuverlässige Safety-Komponenten.
Grenzenlose Sicherheit

Grenzenlose Sicherheit

Als einziges Unternehmen weltweit bieten wir Ihnen ein komplettes SIL-3-Portfolio für alle Signaltypen – analog und digital. Beziehe Sie Interface-Bausteine für all Ihre Anwendungen aus einer Hand.

 

Von den Experten lernen

Von den Experten lernen

Pepperl+Fuchs unterstützt mit zertifizierten Sicherheitsfachabteilungen und bietet ein breites Spektrum an Schulungsprogrammen für Automatisierungsprofis.

 

Safety-Produkte

NEU! Das einzige SIL-3-Portfolio weltweit für alle Signalarten

Mit den neuen SIL-3-Ausgangstreibern hat Pepperl+Fuchs die letzte Lücke in seinem Portfolio SIL-3-zertifizierter Trennbarrieren geschlossen. Damit stehen nun eigensichere SIL-3-Komponenten für sämtliche Signalarten zur Verfügung – digital und analog, für Steuerungssignale an die Aktoren und für Messsignale aus dem Feld, als Geräte zur Hutschienenmontage und als Trennbausteine für Termination Boards.

Für die Anwendungspraxis bedeutet dies, dass bei SIL-3-Applikationen der bisher notwendige Workaround mit redundanten SIL-2-Komponenten hinfällig ist: Stellungsregler, elektrische Ventile oder HART-IP-Konverter in eigensicheren SIL-3-Anwendungen können nun direkt mit einer einzigen Trennbarriere an die Steuerung angebunden werden.

Anwendungsbeispiele

Sicheres Abschalten mit HART-Stellungsreglern

Sicheres Abschalten mit HART-Stellungsreglern

Pepperl+Fuchs erfüllt die Randbedingungen der funktionalen Sicherheit nach SIL 3 ohne den Einsatz spezieller Notabschalt- und Sicherheitsabsperrventile. Stattdessen werden die ohnehin vorhandenen analogen Stellungsregler gewissermaßen in einem binären Modus verwendet. Diese sind entweder vollständig geöffnet oder geschlossen.

Die Funktionsprüfung nach SIL 3 wird dabei erreicht, indem diese Regler zusätzlich zu ihrer eigentlichen Funktion mit HART-Signalen für Partial Stroke Tests angesteuert werden. Diese Teilhubtests ermöglichen eine testweise Funktionsprüfung, ohne dass dafür der gesamte Medienzufluss abgeschaltet werden müsste und ohne Einsatz redundanter Hardware. Bis zum Sicherheitslevel SIL 3 eignet sich für diese Funktion beispielsweise der SMART-Ausgangstreiber KCD2-SCD-Ex1.ES.

Transmitterspeisegeräte ermöglichen Öldrucküberwachung

Transmitterspeisegeräte ermöglichen Öldrucküberwachung

Gleitlager sorgen für eine zuverlässige Schmierung schnell laufender Maschinen. Sie gewährleisten damit minimale Reibungsverluste und tragen ganz entscheidend zur Langlebigkeit bei. So wird zum Beispiel bei Turbinen und Generatoren eine Vollschmierung angewandt, die dafür sorgt, dass die Reibung zwischen Metalloberflächen in das flüssige Schmiermittel verlagert wird und damit keinen Abrieb erzeugt. Dafür muss der Schmierfilm unter Druck gesetzt werden, weil er nur so in der Lage ist, die Kontaktflächen zuverlässig voneinander zu trennen. Bei hydrostatischen Gleitlagern wird eine Ölpumpe verwendet, um einen kontinuierlichen Öldruck sicherzustellen und die zuverlässige Schmierung zu gewährleisten.

Ein Drucktransmitter mit 4 … 20-mA-Messausgang ist optimal geeignet, um ständig den Öldruck des Schmierkreislaufs zu überwachen. Dabei sorgt ein Transmitterspeisegerät für die eigensichere Energieversorgung und eine zuverlässige Übertragung der Messwerte. Typisch für diese Anwendung sind die Module vom Typ KCD2-STC-Ex1.ES. Sie eignen sich für Anwendungen bis SIL 3 gemäß IEC/EN 61508.

Zweifach redundante Sicherheitsrelais für maximale Funktionssicherheit

Zweifach redundante Sicherheitsrelais für maximale Funktionssicherheit

Eine Voraussetzung für die Alarmierung bei Brandausbruch ist die sichere Signalübertragung ergänzt durch eine galvanische Trennung zwischen Steuer- und Feldstromkreis. Genau dafür sind die ETS-Sicherheitsrelais (Energized-to-safe) von Pepperl+Fuchs konzipiert.

Ein Beispiel für diese Baureihe ist das Sicherheitsrelais KFD2-RSH-1.2E.L. Es entspricht den Anforderungen an die integrierte Sicherheit nach SIL 3 und dient zum sicheren Anschalten von Geräten. Die einwandfreie Funktion der damit verbundenen Geräte lässt sich durch periodische Diagnose- und Proof-Tests überprüfen, um sicherzustellen, dass im Falle eines Feuers sowohl Feueralarm als auch Maßnahmen zur automatischen Brandbekämpfung zuverlässig ausgelöst werden.

Sichere Abschaltung der Kraftstoffzufuhr von großen Dieselmotoren

Sichere Abschaltung der Kraftstoffzufuhr von großen Dieselmotoren

Große Dieselmotoren mit mehreren tausend PS werden typischerweise in Diesellokomotiven eingesetzt. Aber auch als Notstromaggregat zur unterbrechungsfreien Stromversorgung finden Motoren dieser Dimension häufig Verwendung. Die Entzündung des Brennstoff-Luft-Gemischs findet vollständig im Inneren des Motors statt und stellt daher praktisch keine Gefahr für den Motor selbst oder für unmittelbar in seiner Nähe arbeitende Menschen dar. Eine Gefahr kann lediglich dann entstehen, wenn eine der Brennstoffleitungen defekt ist und Kraftstoff ausläuft.

Die entscheidende Voraussetzung für eine zuverlässige Aktivierung von Alarmsystemen und automatischen Löscheinrichtungen ist eine störungsfreie Signalübertragung zwischen Feldstromkreis und Steuerungsseite, die galvanisch voneinander getrennt sind. Ideal für derartige Anwendungen sind Sicherheitsrelais vom Typ KFD2-RSH-1.*D.*. Sie entsprechen den Anforderungen bis SIL 3 gemäß IEC/EN 61508 und bis PL e gemäß EN/ISO 13849. Ein mehrstufiges Redundanzkonzept sorgt dafür, dass Fehlfunktionen so gut wie ausgeschlossen sind.

Literatur und Tools

Jetzt kostenlos das Kompendium Funktionale Sicherheit herunterladen

Jetzt kostenlos das Kompendium Funktionale Sicherheit herunterladen

In unserem kostenlos herunterladbaren Kompendium erklären wir die Konzepte und Definitionen, die für die Risikoreduktion auf ein tolerables Niveau nötig sind. Neben den spezifischen Standards und Definitionen von Risiken wird die Methodik der Risikoanalyse erläutert.

Erfahren Sie, wie Sie erfolgreich Sicherheitsequipment implementieren und folgen Sie uns durch ein Praxisbeispiel, in dem wir Ihnen das übliche Vorgehen anhand einer Überfüllsicherung erläutern. Ein Glossar und eine Liste einschlägiger Abkürzungen runden das Kompendium ab, sodass Sie während Ihrer täglichen Arbeit jederzeit einen schnellen Einblick in die Sicherheitsterminologie werfen können. 

Events und Trainings

Pepperl+Fuchs bietet eine Vielzahl an Schulungen und Seminare an. Das Angebot richtet sich an Mitarbeiter in Management, Konstruktion, Produktion und Sicherheit, die mit der Konstruktion von Anlagen und deren Verwendung in potenziell explosionsgefährdeten Atmosphären betraut sind.

Events und Trainings rund um funktionale Sicherheit

Lernen Sie die Experten kennen

Lernen Sie die Experten kennen

Tiefschürfende In-House-Expertise ist ein entscheidender Baustein für die Marktführerschaft von Pepperl+Fuchs im Bereich funktionale Sicherheit. In einem Interview in unserem digitalen Kundenmagazin „amplify“ sprechen Head of Functional Safety Michael Kindermann, Functional Safety Manager Hasan Sülük und Leiter Schulung und Gremienarbeit Dr. Andreas Hildebrandt über ihre tägliche Arbeit, normative Anforderungen an die Produktentwicklung und Methoden des Wissenstransfers.

Interview lesen

Die SIL-Sprechstunde – ein besonderes Event zum Thema funktionale Sicherheit

Mit der jährlichen SIL-Sprechstunde richtet Pepperl+Fuchs eine Veranstaltung aus, die von Referenten und Teilnehmern gleichermaßen geschätzt wird. Erhalten Sie einen Einblick in die zehnte Ausgabe des Events und erfahren Sie, was die SIL-Sprechstunde so besonders macht.

Kontaktieren Sie uns