Zuverlässig identifiziert

Mobile und stationäre Sensoren – von Barcodescannern über 2-D-Codeleser und Handlesegeräte bis hin zu speziellen Lösungen

Optische Identifikation

Die Anwendungen im Bereich der optischen Identifikation könnten kaum vielfältiger sein. Seien es besonders große Lese- und Erfassungsbereiche, DPM-Codes, extreme Temperaturen, High-Speed oder Einflüsse von Staub und Verschmutzung – Pepperl+Fuchs bietet für jeden Fall die passende Lösung. Von 2-D-Codelesern über Handlesegeräte bis hin zu Barcodescannern und speziellen Lösungen – die mobilen und stationären Sensoren lösen Track-and-Trace-Anwendungen mit unterschiedlichsten Codearten und unter anspruchsvollen Bedingungen zuverlässig und sicher.

Finden Sie die passende Lösung für Ihre spezifische optische Identifikationsaufgabe!

Identifikationssysteme

Stationäre 2-D-Codeleser
Stationäre Barcodescanner
2-D-Handlesegeräte
Spezielle Lösungen

Vorteile

Mobile und stationäre Codeleser

Mobile und stationäre Codeleser

Pepperl+Fuchs bietet eine breite Palette mobiler und stationärer Codeleser, die sämtliche gebräuchlichen Code-Symbologien abdecken. Die leistungsfähigen Geräte lesen alle gängigen 1-D- und 2-D-Codes hochzuverlässig, egal ob gedruckt, gelasert oder genadelt.
Optimale Performance in jedem Bereich

Optimale Performance in jedem Bereich

Die optischen Identifikationssysteme von Pepperl+Fuchs bieten die ideale Lösung für Abstände von bis zu 2 m. Sie lesen nicht nur sehr kleine Codes mit Modulgrößen von bis zu 0,1 mm, sondern decken auch besonders große Erfassungsbereiche ab und bieten damit stets die passenden Abstände und Erfassungsbereiche für maximale Leseperformance.
Für jede Anwendung die passende Lösung

Für jede Anwendung die passende Lösung

Ob schwierige Umgebungsbedingungen, wie extreme Temperaturen, Staub oder Verschmutzung, oder Anwendungen, die besonders hohe Scanraten erfordern – die Identifikationssysteme lösen jede Identifikationsaufgabe zuverlässig und lassen sich optimal an spezifische Applikationsanforderungen anpassen.
Schnelle und einfache Integration

Schnelle und einfache Integration

Dank unterschiedlicher Schnittstellen wie Ethernet-basierter Feldbusse, Ethernet TCP/IP, USB, serieller Schnittstellen, IOs oder auch drahtloser Schnittstellen wie Bluetooth® können die optischen Identifikations-systeme nahtlos in jegliche Systemumgebungen integriert werden. Die leistungsstarken Geräte überzeugen damit durch eine schnelle Integration und einfache Inbetriebnahme.

Features des VOS Ident

Leistungsstark und extrem anpassungsfähig
Die VOS-Ident-Serie überzeugt durch eine enorme Einsatzvielfalt – dank unterschiedlicher Sensorvarianten sowie zahlreicher Kombinationsmöglichkeiten externer Komponenten. Für Standardanwendungen ist der VOS2000-I die ideale Lösung. Der Sensor verfügt neben einer sehr hohen Auflösung von 1,2 Megapixeln auch über eine integrierte weiße Beleuchtung sowie mehrere Objektivvarianten zur Erfassung großer und kleiner Sichtfelder. Für noch mehr Flexibilität bietet Pepperl+Fuchs die Codeleser VOS2000-I und VOS5000-I als C-Mount-Varianten an. Hier können Sie neben einem Objektiv auch die passende externe Beleuchtung je nach Anwendungsanforderung wählen.
Flexible Ausgabestringformatierung durch leistungsfähige Script-Funktionalität
Mit dem leistungsfähigen Skript kann der Ausgabestring für die Einbindung in das ERP-System adaptiert werden, ohne dass dieses aufwendig angepasst werden muss. Für die Datenkommunikation stehen mit IO, Ethernet TPC/IP, PROFINET, EtherNet/IP und RS-232 alle relevanten Schnittstellen zur Verfügung.
Multi-Codelesung und Erfassung kleinster Codes
Im Bereich der Elektronikfertigung befinden sich auf den Leiterplatten unterschiedliche Arten von Codes in verschiedenen Positionen. Dank der Multi-Window-Funktion ist der VOS Ident in der Lage, mehrere Lesefenster zu erstellen und mittels Multi-Code-Funktion können in jedem bis zu 64 Codes erfasst werden. Der Universal-Codeleser liest zudem extrem kleine Codes mit einer Modulgröße bis 0,1 mm mit höchster Zuverlässigkeit.
>>mehr
Mehrseitenlesung und große Erfassungsbereiche
Der VOS Ident meistert auch anspruchsvolle Anwendungen mit besonders großen Erfassungsbereichen und Mehrseitenlesung. Um eine Mehrseitenlesung zu realisieren, lassen sich mehrere Geräte unkompliziert miteinander verbinden. Die hohe Auflösung und die Multi-Sensor-Kombination ermöglichen die sichere Codelesung in einem großen Erfassungsbereich.
Zuverlässige Lesung von DPM-Codes
Der VOS Ident eignet sich optimal für die Anforderungen der Automobilindustrie. Die Geräte lesen genadelte und gelaserte Codes auf Entfernungen von bis zu 2 m. Dank dem auf DPM-Lesung spezialisierten Decoder lesen sie die Codes selbst bei schwierigen Bedingungen wie bei glänzenden Bauteilen jederzeit zuverlässig.

Stark bei Tieftemperatur-Anwendungen

Stark bei Tieftemperatur-Anwendungen

Bei der Lagerung von Tiefkühlprodukten darf eine Temperatur von –18 °C nie überschritten werden. Die Waren werden auf Tablaren transportiert, die mit Barcodes versehen sind. Über diese Codes können die Produkte eindeutig identifiziert und weiterbefördert werden. Die extremen Temperaturen in Tiefkühllagern stellen jedoch besondere Anforderungen an die Sensorik von Barcodescannern. Erfahren Sie im Applikationsbericht, wie die Barcodescanner der Serie VB14N-T auch extremen Temperaturen von –35° C bis +45° C standhalten und dabei maximale Leseperformance bieten …

2-D-Handlesegeräte




Handlesegeräte der Serie OHV

2-D-Handlesegeräte

Hochzuverlässige Leseperformance, einfaches Handling und perfekte Anpassung an kundenspezifische Anforderungen – dafür stehen die Handlesegeräte der Reihe OHV. Die Geräte lesen alle 1-D- und 2-D-Codes, inklusive DPM-Codes, selbst auf reflektierenden Oberflächen zuverlässig und sind sowohl drahtlos als auch kabelgebunden verfügbar. Zusätzlich geben sie ein Benutzerfeedback in Form von akustischen, taktilen und visuellen Signalen aus und sorgen damit für höchste Prozesssicherheit in Ihrer Anwendung. Pepperl+Fuchs bietet für jede Anwendungsanforderung der mobilen Identifikation ein passendes Handlesegerät – egal, ob Standardaufgaben oder besondere Herausforderungen.

Spezielle Lösungen

Hochtemperatur-Identifikationssystem OIT

Hochtemperatur-Identifikationssystem OIT

Das Hochtemperatur-Identifikationssystem OIT sorgt für reibungslose Prozessabläufe unter anspruchsvollsten Bedingungen wie zyklischen Temperaturwechseln, extrem hohen Temperaturen von bis zu 500° C oder Einwirkungen von Staub oder Lack. Damit eignet es sich optimal für den Einsatz in Lackierstraßen, Trocknungsanlagen, Galvanikanlagen oder Bäckereien. Die integrierte Diagnosefunktion sorgt dabei für sichere Prozessabläufe. Erfahren Sie im Applikationsbericht, wie das aus einem Codeblech und einem Lesegerät bestehende OIT die frisch lackierten Autokarosserien trotz extremer Umgebungstemperaturen zuverlässig identifiziert …

Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder sind Sie auf der Suche nach einer passenden Sensorlösung für Ihre Anwendung? Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und senden Sie uns eine Nachricht. Wir helfen Ihnen gerne weiter!