Serviceline Industrielle Sensoren
Serviceline Explosionsschutz

Überspannungsschutz für die Petrochemie

Überspannung – die unterschätzte Schadensursache Nr. 1

Die Anwendung

Rund 1,4 Milliarden Mal im Jahr kommt es weltweit zu elektrischen Entladungen in Form eines Blitzes. Noch in bis zu zwei Kilometern von der eigentlichen Einschlagstelle entfernt können dabei gefährlich hohe Potenzialdifferenzen entstehen. Es ist daher kein Wunder, dass Überspannungen durch Blitzeinschläge, eine der häufigsten Ursachen für elektronische Schäden sind.

Wegen der klimatischen Gegebenheiten sind Blitzeinschläge besonders in Thailand ein häufiges Phänomen. Daher benötigen Werke, die hier ansässig sind, einen besonders zuverlässigen Schutz. Das gilt insbesondere für petrochemische Anlagen, da Überspannungsereignisse in diesem Umfeld besonders verheerende Folgen haben können.

Ein einziger Blitzeinschlag kann teure Maschinen und Anlagen beschädigen oder zerstören und schließlich zum Ausfall ganzer Automatisierungssysteme führen. Und vor allem besteht dabei immer die Gefahr, dass Menschen zu Schaden kommen. Ein absolut zuverlässiger Überspannungsschutz ist daher für die Sicherheit dieser petrochemischen Werke ganz entscheidend.


Das Ziel

Eines der größten integrierten petrochemischen Unternehmen in Thailand setzt bereits in allen bestehenden Anlagen Überspannungsschutz ein. Da es dennoch immer wieder zu Ausfällen durch Überspannungsereignisse kam, entschied man sich nun bei der Modernisierung eines Chemiewerkes, diese Geräte komplett auszutauschen und einen zuverlässigen Schutz zu installieren. Eine besondere Herausforderung stellte dabei die enorme Größe des Werkes dar. In der Anlage müssen in allen 10.000 Signalkreisen die Überspannungsschutzelemente ausgewechselt werden.


Die Lösung

An die neue Lösung stellte der Kunde höchste Anforderungen. So sollten die Geräte den IEC Standard erfüllen. Darüber hinaus waren eigensichere Module mit IECEx- und SIL-Zertifizierung gewünscht, die im laufenden Betrieb ohne Anlagenstillstand steckbar sind. Außerdem wurde erwartet, dass die Module über eine Ausfallanzeige mit Fernmeldefunktion verfügen.

Die Wahl fiel daher auf die neue Generation der Überspannungsschutzmodule M-LB-5000. Die Geräte verfügen über alle geforderten globalen Zertifizierungen. Der modulare Aufbau des Überspannungsschutz-Systems erlaubt den geforderten Modultausch bei laufendem Betrieb. Wird das Schutzmodul um 180° gedreht aufgesteckt, ist der Signalkreis geöffnet. Darüber hinaus gewährleistet die intelligente Diagnosefunktion mit Statusanzeige eine hohe Transparenz und einfache Handhabung.  Dem Kundenwunsch entsprechend ist bei dieser Lösung auch der Support vor Ort in Thailand jederzeit sichergestellt.


Technische Features

  • Extrem kompakte Gehäusebauform (6,2 mm Breite)
  • Eigensicher mit IECEx- und SIL-Zertifizierung
  • Verschleißüberwachung mit Vorwarnstufe
  • Integration von Diagnosedaten in die Leitebene über Power Rail ohne Zusatzverdrahtung
  • Ampelanzeige zur direkten Ablesbarkeit
  • Loop-Disconnect Funktion

Die Vorteile

Das Überspannungsschutzmodul M-LB-5000 bietet eine intuitiv ablesbare Ampelanzeige, die als Statusmeldung in die Leitebene integriert werden kann. Das Wartungspersonal kann so jederzeit die Wirksamkeit der Überspannungsschutzeinrichtung ohne zusätzliche Prüfmittel kontrollieren und muss die Anlage dafür nicht betreten.

Das Überspannungsschutzsystem besteht aus einem Basis- und einem abziehbarem Schutzmodul, welches problemlos im laufenden Betrieb ausgetauscht werden kann. Wird das Modul abgezogen und dann um 180 Grad gedreht wieder aufgesteckt, ist der Signalkreis durch die integrierte Trennfunktion unterbrochen. Diese „Loop-Disconnect-Funktion“ erlaubt vereinfachte Inbetriebnahme sowie eine Fehlersuche. Dank der geringen Baubreite von 6,2 mm können die M-LB-5000-Module Reihenklemmen in der Rangierebene platzneutral ersetzen. Durch die anwenderfreundliche Mechanik lassen sich die Module zudem besonders einfach und ohne zusätzlichen Verdrahtungsaufwand montieren.


Auf einen Blick

  • Blitzeinschläge können teure Maschinen und Anlagen beschädigen und schließlich zum Ausfall ganzer Automatisierungssysteme führen können
  • Ein zuverlässiger Überspannungsschutz ist unerlässlich
  • Der intelligente Überspannungsschutz M-LB -5000 ermöglicht werkzeuglose Modulwechsel im laufenden Betrieb
  • Die Diagnosefunktion, die Statusmeldungen in die Leitebene gibt, gewährleistet Sicherheit und Flexibilität

e-news

Abonnieren Sie jetzt unsere e-news und erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten und Wissenswertes aus der Welt der Automation.

Abonnieren
amplify–The Pepperl+Fuchs Magazine

Entdecken Sie unser Online-Magazin! Spannende Erfolgsgeschichten, Applikationsberichte, Interviews und regionale News erwarten Sie.

Inteligentes Überspannungsschutz-System  M-LB-5000

Das Überspannungsschutzsystem M-LB-5000 bietet erstmals die Kombination von Diagnosefunktion und Modularität in einer Baubreite von 6,2 mm. Nutzen Sie den einfachsten Weg, Ihre Anlage zu schützen …