Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Temperaturmessumformer mit Grenzwerten KFD2-GUT-Ex1.D

KFD2-GUT-Ex1.D
  • 1-kanalige Trennbarriere
  • 24 V DC-Versorgung (Power Rail)
  • Eingang für Thermoelement, RTD, Potentiometer oder Spannung
  • Eingang für redundantes Thermoelement
  • Stromausgang 0/4 mA ... 20 mA
  • 2 Relaiskontaktausgänge
  • Konfigurierbar mit PACTware oder über Bedienfeld
  • Leitungsfehler- und Sensorbruchüberwachung
  • Bis SIL 2 gemäß IEC 61508/IEC 61511

Hinweis: Alle produktbezogenen Dokumente, wie Zertifikate, Konformitäts- oder Herstellererklärungen, die unter der Firmierung Pepperl+Fuchs GmbH herausgegeben wurden, gelten auch für die Pepperl+Fuchs AG.

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten  KFD2-GUT-Ex1.D

Allgemeine Daten
SignaltypAnalogeingang
Kenndaten funktionale Sicherheit
Sicherheits-Integritätslevel (SIL)SIL 2
Versorgung
AnschlussKlemmen 23+, 24- oder Einspeisebaustein/Power Rail
Bemessungsspannung20 ... 30 V DC
Bemessungsstromca. 100 mA
Verlustleistung/Leistungsaufnahme≤ 2 W / 2,2 W
Schnittstelle
ProgrammierschnittstelleProgrammierbuchse
Eingang
AnschlussseiteFeldseite
AnschlussKlemmen 1, 2, 3, 4, 6
RTDPt100, Pt500, Pt1000, Ni100, Ni1000
Messarten2-, 3-, 4-Leiter-Technik
Leitungswiderstandmax. 50 Ω
MesskreisüberwachungSensorbruch, Sensorkurzschluss
ThermoelementeTyp B, E, J, K, L, N, R, S, T (IEC 584-1: 1995)
Klemmstellenkompensationextern und intern
MesskreisüberwachungSensorbruch
Potentiometer0,8 ... 20 kΩ
Messarten2-, 3-, 5-Leiter-Technik
Spannung0 ... 10 V , 2 ... 10 V , 0 ... 1 V , -100 ... 100 mV
Eingangswiderstand≥ 250 kΩ (0 ... 10 V)
min. 1 MΩ (0 ... 1 V, -100 ... 100 mV)
Messstromca. 400 µA bei Widerstandsmessfühler
Ausgang
AnschlussseiteSteuerungsseite
AnschlussAusgang I: Klemmen 10, 11, 12
Ausgang II: Klemmen 16, 17, 18
Ausgang III: Klemmen 8+, 7-
Ausgang I, IIRelais
Kontaktbelastung250 V AC / 2 A / cos φ ≥ 0,7 ; 40 DC / 2 A
Mechanische Lebensdauer5 x 107 Schaltspiele
Anzugs-/Abfallverzögerungca. 20 ms / ca. 20 ms
Ausgang IIIAnalog-Stromausgang
Strombereich0 ... 20 mA bzw. 4 ... 20 mA
Leerlaufspannungmax. 24 V DC
Bürdemax. 650 Ω
Fehlersignalabsteuernd I ≤ 3,6 mA, aufsteuernd I ≥ 21 mA (gem. NAMUR NE43)
SammelfehlermeldungPower Rail
Übertragungseigenschaften
Abweichung
Temperatureinfluss Eingang: 0,005 %/K (50 ppm) der Spanne ; Stromausgang: 0,005 %/K (50 ppm) der Spanne
RTDmax. 0,2 % der Spanne
Thermoelementemax. 10µV
CJC-Abweichung: ±0,8 K
Spannung0,1 % der Spanne
Potentiometer0,1 % der Spanne bei < 5 kΩ
0,5 % der Spanne bei > 5 kΩ
Stromausgangmax. 20 µA
Abtastrateca. 700 ms
Galvanische Trennung
Eingang/übrige Kreiseverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Ausgang I, II gegeneinanderverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Ausgang I, II/übrige Kreiseverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Ausgang III/Versorgung und Sammelfehlerverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Schnittstelle/Versorgungverstärkte Isolierung nach IEC/EN 61010-1, Bemessungsisolationsspannung 300 Veff
Anzeigen/Einstellungen
AnzeigeelementeLEDs , Display
BedienelementeBedienfeld
Konfigurationüber Bedientasten
über PACTware
BeschriftungPlatz für Beschriftung auf der Frontseite
Richtlinienkonformität
Elektromagnetische Verträglichkeit
Richtlinie 2014/30/EUEN 61326-1:2013 (Industriebereiche)
Niederspannung
Richtlinie 2014/35/EUEN 61010-1:2010
Konformität
Elektromagnetische VerträglichkeitNE 21:2007
SchutzartIEC 60529:2001
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur-20 ... 60 °C (-4 ... 140 °F)
Mechanische Daten
SchutzartIP20
AnschlussSchraubklemmen
Masse300 g
Abmessungen40 x 119 x 115 mm , Gehäusetyp C3
Befestigungauf 35-mm-Hutschiene nach EN 60715:2001
Daten für den Einsatz in Verbindung mit explosionsgefährdeten Bereichen
EU-BaumusterprüfbescheinigungTÜV 03 ATEX 2140
KennzeichnungEx-Hexagon II (1)G [Ex ia] IIC , Ex-Hexagon II (1)D [Ex iaD]
EingangEx ia IIC, Ex iaD
Versorgung
Sicherheitst. Maximalspannung40 V DC (Achtung! Die Bemessungsspannung kann geringer sein.)
EingangKlemmen 2, 6 (für aktive Betriebsmittel)
Spannung13,1 V
Strom8 mA
Leistung67 mW
Spannung29 V
Strom11 mA
Leistung200 mW
EingängeKlemmen 1, 2, 3, 4, 6 (für passive Betriebsmittel)
Spannung Uo13,1 V
Strom Io21 mA
Leistung Po67 mW
Ausgang
Kontaktbelastung253 V AC/2 A/cos φ > 0,7; 40 V DC/2 A ohmsche Last (TÜV 03 ATEX 2140)
Analogausgang
Sicherheitst. Maximalspannung40 V (Achtung! Die Bemessungsspannung kann geringer sein.)
Schnittstelle
Sicherheitst. Maximalspannung40 V (Achtung! Die Bemessungsspannung kann geringer sein.) , RS 232
ZertifikatPF 08 CERT 1213 X
KennzeichnungEx-Hexagon II 3G Ex nA nC IIC T4 Gc
Ausgang I, II
Kontaktbelastung50 V AC/2 A/cos φ > 0,7; 40 V DC/1 A ohmsche Last
Galvanische Trennung
Eingang/übrige Kreisesichere galvanische Trennung nach IEC/EN 60079-11, Scheitelwert der Spannung 375 V
Richtlinienkonformität
Richtlinie 2014/34/EUEN 60079-0:2012+A11:2013 , EN 60079-11:2012 , EN 60079-15:2010
Internationale Zulassungen
IECEx-Zulassung
IECEx-ZertifikatIECEx TUN 09.0019
IECEx-Kennzeichnung[Ex ia Ga] IIC , [Ex ia Da] IIIC , [Ex ia Ma] I
Allgemeine Informationen
Ergänzende InformationenBeachten Sie, soweit zutreffend, die Zertifikate, Konformitätserklärungen, Betriebsanleitungen und Handbücher. Diese Informationen finden Sie unter www.pepperl-fuchs.com.

Dokumente: KFD2-GUT-Ex1.D

HandbücherSpracheDateitypDateigröße
Installation and configuration guide Device Type Manager (DTM)ENGPDF8665 KB
Manual Isolated Barriers K-systemENGPDF760 KB
Manual KF**-GUT-(Ex)1.DENGPDF1709 KB
Manual KF**-GUT-(Ex)1.DFRAPDF2570 KB
Manuel pour Barrières Isolées de Système KFRAPDF759 KB
Handbuch KF**-GUT-(Ex)1.DGERPDF2282 KB
Handbuch Trennbarrieren K-SystemGERPDF745 KB
Installations- und Konfigurationsanleitung Device Type Manager (DTM)GERPDF8463 KB
Manual Isolated Barriers K-systemRUSPDF4107 KB
Beipackzettel
Operator card KF**-GUT-**1.D / Bedienkarte KF**-GUT-**1.DALLPDF348 KB
Betriebsanleitungen
ИнструкцииBULPDF138 KB
Návod k poużitíCZEPDF132 KB
Instruktions manualDANPDF131 KB
Instruction manualENGPDF132 KB
KasutusjuhendESTPDF127 KB
KäyttöohjeFINPDF127 KB
Manuel d'instructionsFRAPDF134 KB
BetriebsanleitungGERPDF138 KB
Οδηγίες χρήσηςGREPDF141 KB
HandleidingHOLPDF131 KB
Instruction manual / BetriebsanleitungHRVPDF131 KB
Használati útmutatóHUNPDF133 KB
Manuale di istruzioniITAPDF132 KB
Lietošanas pamācībaLAVPDF131 KB
Instrukciju vadovasLITPDF132 KB
Instrukcja obsługiPOLPDF134 KB
Manual de instruçõesPORPDF132 KB
Manual de utilizareRONPDF131 KB
Návod na poużitieSLKPDF132 KB
Navodila za uporaboSLVPDF130 KB
Manual de instruccionesSPAPDF132 KB
ManualSWEPDF129 KB

Zertifikate+Zulassungen: KFD2-GUT-Ex1.D

KonformitätsnachweiseKennungDateitypDateigröße
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-0052APDF122 KB
Zertifikate
Belarus Pattern ApprovalNr. 11709PDF15640 KB
China NEPSIGYJ 19.1229PDF2167 KB
EAC EAC TP TC 020/2011TC RU C-DE.MH04.B.00397PDF680 KB
Europe Pepperl+Fuchs Certificate of Compliance ATEX Category 3PF 08 CERT 1213 XPDF198 KB
Europe TUV Nord ATEX Category (1) GDTÜV 03 ATEX 2140PDF821 KB
India PESO (India) CCOEA/P/HQ/KA/104/5569 (P416548)PDF987 KB
Korea KOSHA18-AV4BO-230PDF645 KB
Russia Belarus Kazakhstan EAC EAC TP TC 012/2011EAEC RU C-DE.EX01.B.00102/19PDF9815 KB
Russia VNIIMS Pattern ApprovalDE.C.32.004.A No.53706PDF4041 KB
South Africa MASCMASC MS/17-0880PDF429 KB
TUV Nord IECEx Certificate of ConformityIECEx TUN 09.0019LINK---
exida Functional Safety AssessmentP+F 05/03-24 R023PDF437 KB

Software: KFD2-GUT-Ex1.D

Device Type ManagersAusgabeDateitypDateigröße
DTM Collection Interface Technology 2 / DTM Collection Interface Technology 21.4.110.76ZIP32633 KB
Software Tools
PACTware 4.1 SP6 / PACTware 4.1 SP64.1.0.53ZIP43327 KB
PACTware 5.0 / PACTware 5.05.0.5.31ZIP44203 KB

Zugehörige Produkte: KFD2-GUT-Ex1.D

Zubehör

Potenzialfreies USB-Schnittstellenkabel, Verwendet mit K-, E- und H-System-Geräten, Verwendet mit PACTwarepa

Schnittstelle für Power Rail, Speisestrom ≤ 4 A, Austauschbare Sicherung, Relaiskontaktausgang, umkehrbar, LED-Statusanzeigepa

35 mm-Hutschiene mit 3-Leiter-Einlegeteil, Ermöglicht die Versorgung der aufgesteckten K-System-Module, Standardlänge 2 m, beliebig kürzbar, Vermeidet Reihenschaltungenpa

35 mm-Hutschiene mit 3-Leiter-Einlegeteil, Ermöglicht die Versorgung der aufgesteckten K-System-Module, Standardlänge 0,8 m, beliebig kürzbar, Vermeidet Reihenschaltungenpa

3-polige Schraubklemme, Für KF-Module des K-Systems, Integrierte Klemmstellenkompensation, Verpackungseinheit: 1 Stück, blaupa
Geräte-DTM, Für K-, E- und H-System, Frame-Applikation, wie z. B. PACTware, muss separat installiert werdenpa
Universelle DTM-Betriebsplattform, Für alle Pepperl+Fuchs DTMs, Bewährte FDT/DTM-Technologie, Kostenlos, Download von Pepperl+Fuchs-Internetseitepa
35 mm-Hutschiene mit 3-Leiter-Einlegeteil, Ermöglicht die Versorgung der aufgesteckten K-System-Module, Standardlänge 1,6 m, beliebig kürzbar, Vermeidet Reihenschaltungenpa
Kabelkanal im Montageprofil integriert, Sichere räumliche Trennung von Ex- und Nicht-Ex-Signalen, Keine zusätzlichen Kabelführungen notwendig, Standardlänge 1,8 m, beliebig kürzbar, Mit Montagehilfenpa
Kabelkanal mit integriertem Power Rail UPR-03, Sichere räumliche Trennung von Ex- und Nicht-Ex-Signalen, Keine zusätzlichen Kabelführungen notwendig, Ermöglicht die Versorgung der aufgesteckten K-System-Module, Standardlänge 1,8 m, beliebig kürzbar, Mit Endkappen UPR-E, Abdeckung und Montagehilfenpa

Funktion: KFD2-GUT-Ex1.D

Diese Trennbarriere eignet sich für eigensichere Anwendungen.

Das Gerät formt das Signal eines Widerstandstemperaturmessfühlers, Thermoelementes, Potentiometers oder einer Spannungsquelle in einen proportionalen Ausgangsstrom um. Es liefert außerdem einen Relaisschaltwert.

Der abziehbare Klemmenblock K-CJC-** steht als Zubehör für die interne Klemmstellenkompensation der Thermoelemente steht zur Verfügung.

Ein Fehler wird über LEDs nach NAMUR NE44 angezeigt und über eine separate Sammelfehlermeldung ausgegeben.

Das Gerät wird über die PACTware-Konfigurationssoftware konfiguriert.

Weitere Informationen finden Sie im Handbuch und unter www.pepperl-fuchs.com.