Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

AS-Interface Sicherheitsmodul VAA-2E2A-KE1P-S/E2

VAA-2E2A-KE1P-S/E2
  • Zwei sichere Eingänge für mechanische Kontakte wie NOT-HALT-Taster
  • Gehäuse mit abziehbaren Klemmen
  • Kommunikationsüberwachung
  • Versorgung der Ausgänge aus der externen Hilfsspannung
  • Versorgung der Eingänge aus dem Modul
  • Funktionsanzeige für Bus, ext. Hilfsspannung, Ein- und Ausgänge
  • Überwachung von Ausgangsüberlasten
  • Interne Verknüpfung der Ein- und Ausgänge über Parameterbit schaltbar
  • Adressierbuchse

Hinweis: Alle produktbezogenen Dokumente, wie Zertifikate, Konformitäts- oder Herstellererklärungen, die unter der Firmierung Pepperl+Fuchs GmbH herausgegeben wurden, gelten auch für die Pepperl+Fuchs AG.

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten  VAA-2E2A-KE1P-S/E2

Produktbeschreibung
KE1-Sicherheitsmodul für den Schaltschrank
2 sicherheitsgerichtete Eingänge und
2 konventionelle Elektronikausgänge
Allgemeine Daten
Slave-TypSafety-Slave
AS-Interface-SpezifikationV2.1
Erforderliche Master-Spezifikation≥ V2.1
UL File NumberE223772
Kenndaten funktionale Sicherheit
Sicherheits-Integritätslevel (SIL)SIL 3
Performance Level (PL)PL e
MTTFd200 a
PFHd0
PFD0
Anzeigen/Bedienelemente
LED FAULTFehleranzeige; LED rot
rot: Kommunikationsfehler bzw. Adresse ist 0
rot blinkend: Überlast Ausgangsversorgung
LED PWRAS-Interface-Spannung; LED grün
LED AUXExt. Hilfsspannung UAUX; LED grün
LED INSchaltzustand (Eingang); 2 LED gelb
LED OUTSchaltzustand (Ausgang); 2 LED gelb
Elektrische Daten
Hilfsspannung (Ausgang)20 ... 30 V DC PELV
Bemessungsbetriebsspannung26,5 ... 31,6 V aus AS-Interface
Bemessungsbetriebsstrom≤ 70 mA
SchutzklasseIII
Überspannungsschutz UAUX, Ue: Überspannungskategorie II, sicher getrennte Spannungsversorgungen (PELV)
Eingang
Anzahl/Typ2 sicherheitsgerichtete Eingänge für mechanische Kontakte, querschlussüberwacht:
2 einkanalige Kontakte: bis Kategorie 2/PL c nach ISO 13849-1 oder
1 zweikanaliger Kontakt: bis Kategorie 4/PL e nach ISO 13849-1
Kabellänge darf 300 m pro Eingang nicht überschreiten.
Versorgungaus AS-Interface
Spannung20 ... 30 V DC gepulst
StrombelastbarkeitEingangsstrom begrenzt ≤ 15 mA,
überlast- und kurzschlussfest
Ausgang
Anzahl/Typ2 konventionelle Elektronikausgänge, PNP
Versorgungaus externer Hilfsspannung UAUX
Spannung≥ (UAUX - 0,5 V)
Strom0,5 A pro Ausgang
Richtlinienkonformität
Elektromagnetische Verträglichkeit
Richtlinie 2014/30/EUEN 62026-2:2013 EN 61496-1:2004
Normenkonformität
IsolationskoordinationEN 50178:1998
Elektromagnetische VerträglichkeitEN 61000-6-2:2005, EN 61000-4-5:2005 1 kV asymmetrisch, Kriterium B, EN 61000-6-4:2007
SchutzartEN 60529:2000
FeldbusstandardEN 62026-2:2013
Elektrische SicherheitEN 50178:1998 IEC 60204-1:2007
StöraussendungEN 61000-6-4:2007
AS-InterfaceEN 62026-2:2013
Funktionale SicherheitEN ISO 13849-1:2015 bis PL e, IEC 61508:2010 und IEC 62061:2005/A2:2015 bis SIL 3
NormenNFPA 79:2002
Programmierhinweise
ProfilS-7.B
IO-Code7
ID-CodeB
ID1-CodeF
ID2-Code0
Datenbit (Funktion über AS-Interface) Eingang Ausgang
D0 dyn. Sicherheitscode 1 OUT 1
D1 dyn. Sicherheitscode 1 OUT 2
D2 dyn. Sicherheitscode 2 -
D3 dyn. Sicherheitscode 2 -
Parameterbit (programmierbar über AS-i)Funktion
P0Ausgangsverknüpfung:
P0 = 1 (Grundeinstellung): die Ausgänge werden über AS-Interface gesteuert.
P0 = 0: die Ausgänge werden über AS-Interface oder die Eingänge gesteuert. Bei Öffnen des Kontakts eines Eingangs wird der korrespondierende Ausgang aktiviert.
P1nicht verwendet
P2nicht verwendet
P3nicht verwendet
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur-25 ... 50 °C (-13 ... 122 °F)
Lagertemperatur-25 ... 85 °C (-13 ... 185 °F)
Relative Luftfeuchtigkeit85 % , nicht kondensierend
Klimatische BedingungenEinsatz nur in Innenräumen
Einsatzhöhe≤ 2000 m über NN
Schock- und Stoßfestigkeit10 g, 16 ms in 6 Raumrichtungen 1000 Schocks
Vibrationsfestigkeit0,75 mm 10 ... 57 Hz , 5 g 57 ... 150 Hz, 20 Zyklen
Verschmutzungsgrad2
Mechanische Daten
SchutzartIP20
Anschlussabziehbare Federzugklemmen
Leiterquerschnitt 0,25 ... 2,5 mm2
Material
GehäusePA 66-FR
Masse80 g
BefestigungHutschiene
Anzugsmoment der Klemmschrauben0,5 ... 0,6 Nm

Dokumente: VAA-2E2A-KE1P-S/E2

BetriebsanleitungenSpracheDateitypDateigröße
Instruction manualENGPDF1634 KB
BetriebsanleitungGERPDF1637 KB

Zertifikate+Zulassungen: VAA-2E2A-KE1P-S/E2

KonformitätsnachweiseKennungDateitypDateigröße
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-4494PDF256 KB
Zertifikate
EU TUV Functional Safety968/FSP 1813.00/19PDF620 KB

Zugehörige Produkte: VAA-2E2A-KE1P-S/E2

Zubehör

AS-Interface Handheld mit Zubehörfa

Adapterkabel Modul/Handprogrammiergerätfa

Funktion: VAA-2E2A-KE1P-S/E2

Das VAA-2E2A-KE1-S/E2 ist ein AS-Interface-Sicherheitsmodul mit 2 sicherheitsgerichteten Eingängen und 2 Ausgängen. An die beiden sicherheitsgerichteten Eingänge kann ein zweikanaliger mechanischer Schalter oder jeweils ein einkanaliger mechanischer Schalter angeschlossen werden. Bei den Ausgängen handelt es sich um konventionelle Elektronikausgänge, die insgesamt mit 1 A (max. 0,5 A je Ausgang) belastet werden können.

Das nur 22,5 mm breite und 48,5 mm hohe Gehäuse belegt wenig Platz im Schaltschrank. Montiert wird das Modul durch Aufschnappen auf die 35 mm-Tragschiene gemäß EN 50022. Eine Adressierbuchse ist in das Modul integriert. Der Anschluss erfolgt über steckbare Klemmen. Für die Eingänge wird ein 4-fach-Klemmblock (schwarz) verwendet. Der Anschluss des AS-Interface erfolgt über einen 2-fach-Klemmblock (gelb).

Zur Anzeige des aktuellen Schaltzustandes steht für jeden Kanal eine LED zur Verfügung, die an der Moduloberseite angebracht ist. Eine LED zur Überwachung der ASInterface- Kommunikation und der Anzeige, dass das Modul die Adresse 0 besitzt, ist ebenfalls vorhanden. Bei Kommunikationsfehlern werden die Ausgänge stromlos geschaltet (nur bei P0=1).

Beim Anschluss von einkanaligen zwangsgeführten mechanischen Schaltern kann bei entsprechender Verdrahtung und Auswahl des Schalters bis zum Performance Level c nach EN ISO 13849-1 erreicht werden.

Beim Anschluss eines zweikanaligen zwangsgeführten mechanischen Schalters kann bei entsprechender Verdrahtung und Auswahl des Schalters bis zum Performance Level e nach EN ISO 13849-1 erreicht werden.

Gemäß Zulassung nach IEC 61508 und IEC 62061 kann bis zu SIL 3 erreicht werden.

Es werden beide Eingänge des Moduls belegt. Die beiden Kanäle des mechanischen Schalters werden auf Querschluss überwacht. Je eine LED zeigt die Spannung des ASInterface und der externen Energieversorgung an.

AS-Interface Product Range

Lernen Sie unsere ganze AS-Interface-Produktpalette kennen!