Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Frequenz-Spannungs-Stromumsetzer KFU8-FSSP-1.D

KFU8-FSSP-1.D
  • Grenzfrequenz 40 kHz
  • Spannungs- oder Stromausgang
  • Fortschaltausgang
    (Teilungsfaktor 1 ... 9999)
  • Mehrbereichsnetzteil
  • 2-, 3-, 4-Draht und NAMUR Sensoren sowie Drehgeber anschließbar
  • Hilfsenergieausgang für Sensoren
  • Anschluss über Power Rail möglich
  • Periodendauermessung
  • Anzeige: Eingang in Hz oder 1/min, Ausgang in V oder mA
  • Anzeigeaktualisierung einstellbar (0,001 ... 2,5 s)

Hinweis: Alle produktbezogenen Dokumente, wie Zertifikate, Konformitäts- oder Herstellererklärungen, die unter der Firmierung Pepperl+Fuchs GmbH herausgegeben wurden, gelten auch für die Pepperl+Fuchs AG.

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten  KFU8-FSSP-1.D

Produktbeschreibung
Frequenz-Spannungs-Stromumsetzer
40 kHz-Version
Kenndaten funktionale Sicherheit
MTTFd100 a
Versorgung
Bemessungsspannung200 ... 230 V AC ; 100 … 130 V AC; 50 Hz
20 … 30 V DC
Absicherungexterne Absicherung 4 A
LeistungsaufnahmeAC: < 5 VA
DC: < 5 W
Anzeigen/Bedienelemente
Art4stellige 7-Segment-Anzeige, rot, 7 mm Ziffernhöhe
Anzeigebereich0,002 ... 9999 Hz oder
0,01 ... 9999 min-1
Parametrierungmenügeführt über Tastatur
Eingang 1
AnschlussKlemmen 8-, 9+
Anschließbare SensortypenNAMUR-Sensoren nach DIN EN 60947-5-6
Leerlaufspannung8,2 V DC
Kurzschlussstrom6,5 mA
Schaltpunkt1,2 ... 2,1 mA , Schalthysterese ca. 0,2 mA
Impedanz1,2 kOhm
Eingang 2
Schaltpunkthigh: 16 ... 30 V DC; max.10 mA; Ri ≅ 3 kΩ
low: 0 ... 6 V DC
AnschlussKlemmen 7+, 13- Sensorversorgung
Klemmen 14, 15 npn/pnp Eingang (galvanisch getrennt)
Anschließbare SensortypenZwei-, Drei- oder Vierdraht-Näherungsschalter und Inkremental-Drehgeber
Sensorversorgung19 ... 28 V DC unstabilisiert; ≤ 30 mA kurzschlussfest
Ausgang
Analoger Spannungsausgang0 ... 10 V DC; 2 ... 10 V DC; 30 mA max.; Auflösung: 12 mV; Ri ≥ 330 Ω (Klemme 5+, 6-)
Analoger Stromausgang0 ... 20 mA; 4 ... 20 mA; Auflösung: 25 µA; Ri ≤ 600 Ω (Klemme 4-, 5+)
Digitale Fortschaltung≥ (Ub -3 V), 20 mA, kurzschlussfest (Klemme 1-, 2+)
mit Frequenzteilung Fin /1 ... Fin /9999
Übertragungseigenschaften
Eingangsfrequenz≤ 40000 Hz, Impulspause/-dauer: ≥ 12 µs
Abweichung≤ 0,2 % vom Endwert
Änderungsintervall5 ms (interne Prozessverarbeitungszeit)
Normenkonformität
Elektromagnetische Verträglichkeitnach EN 50081-2/EN 50082-2
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur-25 ... 40 °C (-13 ... 104 °F)
Lagertemperatur-40 ... 85 °C (-40 ... 185 °F)
Relative Luftfeuchtigkeitmax. 80 %, nicht kondensierend
Einsatzhöhe0 ... 2000 m
EinsatzbedingungenDas Gerät darf nur in Innenräumen verwendet werden.
Mechanische Daten
AnschlussaufbauAchtung: Beachten Sie, dass das Gerät nur an eine schaltbare Stromversorgung angeschlossen werden darf. Der Schalter oder Leistungsschalter muss leicht erreichbar und als Trennvorrichtung für das Gerät gekennzeichnet sein.
SchutzartIP20
AnschlussKodierte, abziehbare Klemmen , max. Aderquerschnitt 0,34 ... 2,5 mm2
BauformModulare Klemmengehäuse aus Makrolon, System KF
Für die Anwendung im Schaltschrank/Schaltschrankmodul
BefestigungAufschnappen auf 35 mm-Normschiene oder Schraubbefestigung

Dokumente: KFU8-FSSP-1.D

HandbücherSpracheDateitypDateigröße
Manual KFU8-FSSP-1.DENGPDF1041 KB
Handbuch KFU8-FSSP-1.DGERPDF1067 KB

Zertifikate+Zulassungen: KFU8-FSSP-1.D

KonformitätsnachweiseKennungDateitypDateigröße
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-1838BPDF162 KB
Zertifikate
Canada, USA CSA cUL2137693PDF76 KB

Funktion: KFU8-FSSP-1.D

Der Frequenz-Spannungs/Strom-Wandler KFU8-FSSP-1.D ist ein Gerät zur Anzeige und Überwachung von periodischen Signalen, die fast in allen Bereichen der Automatisierungstechnik auftreten, d. h. von Frequenzen im allgemeinen und Drehzahlen im speziellen.

Die Eingangsimpulsfolge wird nach der Zyklusmethode, d. h. durch Periodendauermessung, ausgewertet und von einem μ-Controller in eine Frequenz umgerechnet. Entsprechend dem gewählten Messbereichsendwert errechnet der μ-Controller einen zur Eingangsfrequenz proportionalen Spannungs- bzw. Stromwert und gibt diesen über einen Digital-Analog-Wandler aus.

Es kann zwischen folgenden Analogsignalen gewählt werden: 0 V ... 10 V, 2 V ... 10 V, 0 mA ... 20 mA, 4 mA ... 20 mA

Der Fortschaltausgang liefert die um den einstellbaren Faktor (1 ... 9999) heruntergeteilte Eingangsfrequenz.

Dem häufig auftretenden Spezialfall Drehzahlmessung wurde bei der Entwicklung des Gerätes besondere Beachtung geschenkt. So können Anzeige und Eingaben entweder in Hz oder in min -1 erfolgen.

Weiterhin besteht die Möglichkeit in Applikationen, bei denen die Signalgeber mehrere Impulse pro Umdrehung liefern, durch Vorgabe der Anzahl (1 ... 1200) automatisch mit der tatsächlichen Drehzahl des Antriebes zu operieren.

Der Frequenz-Spannungs/Strom-Wandler wird mit 115 VAC, 230 VAC oder 24 VDC versorgt. und stellt beim Anschluss an Wechselspannung eine unstabilisierte 24 VDC-Quelle zur Versorgung des Signalgebers zur Verfügung.

An dem über einen Optokoppler galvanisch getrennten Eingang werden alle gängigen Zwei-, Drei- oder Vierdraht-Näherungsschalter und inkrementale Drehgeber als Signalquelle akzeptiert. Darüber hinaus sind zwei Klemmen für den Anschluss von Näherungsschaltern oder Inkrementalgebern nach DIN 19234 (NAMUR) reserviert.

Das Eingangssignal - Frequenz in Hz oder Drehzahl in min -1 - bzw. das Ausgangssignal - Spannung in V oder Strom in mA - wird über ein 4-stelliges 7-Segment-LED-Display auf der Frontseite des Gerätes angezeigt. Die Parametrierung erfolgt über 4 Taster unterhalb des Displays.