Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Fieldbus Power Supply KLD2-FBPS-1.25.360

KLD2-FBPS-1.25.360
  • Ausgang: 25 ... 27 V/360 mA
  • Für die meisten Feldbus-Anwendungen
  • High-Power-Trunk für viele Geräte und große Kabellängen
  • Montage in Zone 2/Class I, Div. 2
  • Für FOUNDATION Fieldbus H1
  • Integrierter, hochverfügbarer Abschlusswiderstand
  • Kein Abstand zwischen den Modulen erforderlich

Hinweis: Alle produktbezogenen Dokumente, wie Zertifikate, Konformitäts- oder Herstellererklärungen, die unter der Firmierung Pepperl+Fuchs GmbH oder Pepperl+Fuchs AG herausgegeben wurden, gelten auch für die Pepperl+Fuchs SE.

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten  KLD2-FBPS-1.25.360

Allgemeine Daten
Ausführung / MontageSchaltschrankinstallation
Versorgung
AnschlussPower Rail oder Klemmen 8+, 11+; 9-, 12-
Bemessungsspannung19,2 ... 35 V DC
Bemessungsstrom630 ... 340 mA
Verlustleistungtyp. 2,0 W
Feldbusanschaltung
AnschlussKlemmen 3+, 6+; 2-, 5-; 1S, 4S (S=Schirmweiterleitung)
Bemessungsspannung25 ... 27 V
Bemessungsstrom360 mA
Galvanische Trennung
Feldbus-Segment/VersorgungFunktionsisolierung nach IEC 62103, Bemessungsisolationsspannung 250 V AC
Richtlinienkonformität
Elektromagnetische Verträglichkeit
Richtlinie 2014/30/EUEN 61326-1:2013
Normenkonformität
Elektromagnetische VerträglichkeitNE 21:2006
SchutzartIEC/EN 60529
FeldbusstandardIEC 61158-2, ISA S 50.02 Teil 2
SchockfestigkeitEN 60068-2-27
SchwingungsfestigkeitEN 60068-2-6
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur-40 ... 60 °C (-40 ... 140 °F)
Lagertemperatur-40 ... 85 °C (-40 ... 185 °F)
Relative Luftfeuchtigkeit< 95 % nicht kondensierend
Schockfestigkeit15 g 11 ms
Schwingungsfestigkeit1 g , 10 ... 150 Hz
Verschmutzungsgradmax. 2, gemäß IEC 60664
Korrosionsbeständigkeitnach ISA-S71.04-1985, Schweregrad G3
Mechanische Daten
AnschlussartKlemmen
Aderquerschnittbis zu 2,5 mm2
Gehäuse20 mm x 115 mm x 107 mm
GehäusematerialPolycarbonat
SchutzartIP20
Masseca. 210 g
BefestigungHutschienenmontage
Daten für den Einsatz in Verbindung mit explosionsgefährdeten Bereichen
ZertifikatTÜV 06 ATEX 553079 X
KennzeichnungEx-Hexagon II 3G Ex ec IIC T4 Gc
Richtlinienkonformität
Richtlinie 2014/34/EUEN 60079-0:2012 , EN 60079-7:2015
Internationale Zulassungen
FM-Zulassung
FM-ZertifikatFM 19 US 0015 X und FM 19 CA 0011 X
FM-KennzeichnungAEx/Ex ec IIC T4
Zertifikate und Zulassungen
Schiffsbau-ZulassungDNV A-14038
Allgemeine Informationen
Ergänzende InformationenBeachten Sie, soweit zutreffend, die Zertifikate, Konformitätserklärungen, Betriebsanleitungen und Handbücher. Diese Informationen finden Sie unter www.pepperl-fuchs.com.

Klassifikationen

SystemClasscode
ECLASS 13.027242611
ECLASS 12.027242611
ECLASS 11.027242611
ECLASS 10.0.127242611
ECLASS 9.027242611
ECLASS 8.027242611
ECLASS 5.127242611
ETIM 9.0EC002583
ETIM 8.0EC002583
ETIM 7.0EC002583
ETIM 6.0EC002583
ETIM 5.0EC001604
UNSPSC 12.139121004

Details: KLD2-FBPS-1.25.360

Funktion

Diese Feldbus-Stromversorgung ist ein Komplettmodul für einzelne Feldbussegmente. Es passt Strom und Spannung an und bietet den nötigen Impedanzfilter. Die Zuverlässigkeit der Kommunikation wird durch die galvanische Trennung zwischen dem Segment und der Hilfsspannungsversorgung verbessert.

Die Ausgangsleistung ist für große Kabellängen und hohe Gerätezahlen ausgelegt und entspricht damit den Anforderungen der meisten Feldbusanwendungen. Gerätekoppler schützen wo nötig gegen Explosionen bei Arbeiten am Spur im laufenden Betrieb.

Verfügbarkeit und lange Lebensdauer werden erreicht durch einen passiven Impedanzfilter und ein für sehr geringe Verlustleistung optimiertes Design. Module können ohne Zwischenraum für optimiertes, platzsparendes Schaltschranklayout montiert werden. Das mobile Advanced Diagnostic Modul wird direkt an Prüfabgriffen an den Steckern angeschlossen. In Verbindung mit dem modularen Segment Protector ist das eine perfekt erweiterbare Lösung.

Informationsmaterial: KLD2-FBPS-1.25.360

Sprachauswahl:
LiteraturSpracheDateitypDateigröße
Applikationsbericht - Digitale Kommunikation in der Produktion von GrobblechenGERPDF473 KB
Applikationsbericht - Steuerung und Überwachung der Kälteanlagen im Deutschen Elektronen-SynchrotronGERPDF643 KB

Produktdokumentation: KLD2-FBPS-1.25.360

Sprachauswahl:
Sicherheitsgerichtete DokumentationSpracheDateitypDateigröße
BetriebsanleitungGERPDF56 KB

Konstruktion / Simulation: KLD2-FBPS-1.25.360

Sprachauswahl:
CADSpracheDateitypDateigröße
DXF drawing K-Housing, Subject to change without notice / DXF Zeichnung K-Housing, Änderungen vorbehaltenALLZIP183 KB

Zulassungen: KLD2-FBPS-1.25.360

Sprachauswahl:
ZertifikateKennungSpracheDateitypDateigröße
Canada FMFM 19 CA 0011XALLPDF356 KB
DNV GL MarineTAA0000272ALLPDF78 KB
Europe TUV Nord ATEX II 3 GTÜV 06 ATEX 553079XALLPDF2011 KB
USA FMFM 19 US 0015XALLPDF213 KB
Konformitätserklärung
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-2718BALLPDF1039 KB

Zugehörige Produkte: KLD2-FBPS-1.25.360

Zubehör

35 mm-Hutschiene mit 3-Leiter-Einlegeteil, Ermöglicht die Versorgung der aufgesteckten K-System-Module, Standardlänge 2 m, beliebig kürzbar, Vermeidet Reihenschaltungenpa

Schnittstelle für Power Rail, Speisestrom ≤ 4 A, Austauschbare Sicherung, Relaiskontaktausgang, umkehrbar, LED-Statusanzeigepa

Schnittstelle für Power Rail, Für redundante Konfiguration verwendbar, Speisestrom ≤ 4 A, Austauschbare Sicherung, Relaiskontaktausgang, umkehrbar, LED-Statusanzeigepa

Ethernet-APL ermöglicht eine durchgängige Kommunikation über alle Hierarchieebenen hinweg. Erfahren Sie mehr über die zukunftsweisende Technologie …

RSS Info Service für PANOS Updates

Bleiben Sie auf dem Laufenden, wenn ein Software-Update von PANOS, dem Betriebssystem für Ethernet-APL Switches, veröffentlicht wird: Mit unserem RSS-Feed erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail in Ihrem Posteingang, sobald ein Update publiziert wurde.

Von der Planung und Inbetriebnahme bis hin zu Betrieb und Wartung: Lesen Sie auf der englischsprachigen Microsite, wie Sie das Optimum aus Ihrer Feldbusinfrastruktur herausholen …