Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Drucktransmitter LHCR-51

LHCR-51
  • Gerät für die hydrostatische Druckmessung in Flüssigkeiten oder pastösen Stoffen
  • Stabausführung
  • Modulares Sondenprogramm für optimale Prozessanpassung
  • Temperaturbereich bis 85 °C (185 °F)
  • Druckbereich bis 10 bar (150 psi)
  • Einfache Inbetriebnahme ohne Bedientool
  • Konfigurierbar mit PACTware

Hinweis: Alle produktbezogenen Dokumente, wie Zertifikate, Konformitäts- oder Herstellererklärungen, die unter der Firmierung Pepperl+Fuchs GmbH oder Pepperl+Fuchs AG herausgegeben wurden, gelten auch für die Pepperl+Fuchs SE.

Vollständiges Datenblatt als PDF herunterladen:


Technische Daten  LHCR-51

Allgemeine Daten
BauformGerät mit Stabsonde
SerieLHCR
Versorgung
BemessungsspannungVarianten für den sicheren Bereich:
11,5 ... 35 V DC, HART, 2-Draht
9 ... 32 V DC, PROFIBUS PA
Varianten für den explosionsgefährdeten Bereich siehe Sicherheitsinformationen (SI)
Eingang
Messgrößehydrostatischer Druck , Relativdruck
Messbereich0,1 ... 10 bar
max. Turn-Down: 100:1
Ausgang
Ausgangssignal4 ... 20 mA mit überlagertem digitalem Kommunikationsprotokoll HART 6.0, 2-Draht
digitales Kommunikationssignal PROFIBUS PA (Profile 3.02)
Kommunikation4 ... 20 mA HART (Standard)
PROFIBUS PA (Option)
Richtlinienkonformität
Elektromagnetische Verträglichkeit
Richtlinie 2014/30/EUEN 61326-1:2006 , EN 61326-2-3:2006 , EN 61326-2-5:2006
Niederspannung
Richtlinie 2014/35/EUEN 61010-1:2010
Konformität
SchutzartIEC 60529:2001
Messgenauigkeit
GenauigkeitReferenzgenauigkeit: 0,2 % (Standard), 0,1 % (Platin)
Die Referenzgenauigkeit umfasst die Nichtlinearität nach Grenzpunkteinstellung, Hysterese und Nichtwiederholbarkeit nach IEC 60770. Die Angaben beziehen sich auf die kalibrierte Messspanne.
Langzeitdriftbis 0,05 % von der oberen Messgrenze (URL)/Jahr
bis 0,125 % von der oberen Messgrenze (URL)/5 Jahre
Einsatzbedingungen
Prozessbedingungen
Prozesstemperatur-40 ... 85 °C (-40 ... 185 °F)
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur-40 ... 85 °C (-40 ... 185 °F)
mit Display : -20 ... 70 °C (-4 ... 158 °F)
Lagertemperatur-40 ... 90 °C (-40 ... 194 °F)
Mechanische Daten
SchutzartIP66, NEMA 4X
IP68, NEMA 6P (24 Stunden in 1,83 m Wassertiefe)
IP69K (mit Separatgehäuse und FEP-Kabel)
AnschlussVerschraubung M20
Gewinde M20, G1/2, NPT1/2
Gerätestecker M12
HAN7D-Harting-Stecker, abgewinkelt
Ventilstecker nach ISO 4400, Kabel 5 m
MaterialProzessanschlüsse: AISI 316L (1.4435 oder 1.4404), Alloy C276 (2.4819)
Gehäuse:
- Druckguss-Aluminium mit Pulver-Schutzbeschichtung auf Polyesterbasis, Gehäuse F31
- Edelstahl AISI 316L (1.4404), Gehäuse F15
Stab: AISI 316L (1.4404) oder Alloy C276 (2.4819)
Prozessmembran: Alloy C276 (2.4819), Rhodium-Gold-Alloy C276, Platin-Gold-Alloy C276
Dichtungen Messzelle: Zelle verschweißt oder FKM Viton, EPDM, Kalrez
ProzessanschlussGewinde ISO 228: G1-1/2, Gewinde ANSI: NPT1/2
Flansche: EN 1092-1: DN 40 ... DN 100, ANSI 16.5: 2 ... 4 in, JIS B2220
Daten für den Einsatz in Verbindung mit explosionsgefährdeten Bereichen
EU-Baumusterprüfbescheinigungsiehe Betriebsanleitungen (SI)
Richtlinienkonformität
Richtlinie 2014/34/EUEN 60079-0:2012+A11:2013 , EN 60079-11:2012 , EN 60079-15:2010 , EN 60079-31:2009
Internationale Zulassungen
FM-Zulassungsiehe Betriebsanleitungen (SI)
CSA-Zulassungsiehe Betriebsanleitungen (SI)
IECEx-Zulassungsiehe Betriebsanleitungen (SI)
Zertifikate und Zulassungen
TrinkwasserzulassungNSF61-Zulassung
Überfüllsicherungsiehe Zulassung (ZE)
Allgemeine Informationen
Ergänzende Dokumentationtechnische Information (TI)
Handbücher, Kurzanleitungen (BA, KA)
Betriebsanleitungen (SI)
Control Drawings (ZD)
Zulassung (ZE)
Ergänzende InformationenBeachten Sie, soweit zutreffend, die EG-Baumusterprüfbescheinigungen, Konformitätsaussagen, Konformitätserklärungen, Konformitätsbescheinigungen und Betriebsanleitungen. Diese Informationen finden Sie unter www.pepperl-fuchs.com.
Zubehör
Bezeichnungsiehe technische Information (TI)

Klassifikationen

SystemClasscode
ECLASS 13.027200516
ECLASS 12.027200516
ECLASS 11.027200516
ECLASS 10.0.127200516
ECLASS 9.027200516
ECLASS 8.027200516
ECLASS 5.127200516
ETIM 9.0EC001447
ETIM 8.0EC001447
ETIM 7.0EC001447
ETIM 6.0EC001447
ETIM 5.0EC001447
UNSPSC 12.141111950

Details: LHCR-51

Funktion

Das Gerät wird Füllstand- und Druckmessung in Flüssigkeiten oder pastösen Stoffen eingesetzt.

Das Gerät besitzt eine hermetisch gekapselte hydrostatische Messzelle.

Eine Flüssigkeitssäule erzeugt aufgrund ihres Gewichts einen hydrostatischen Druck. Dieser Druck wird von der hydrostatischen Messzelle aufgenommen. Die hydrostatische Messzelle arbeitet nach dem Prinzip der Relativdruckmesszelle. Durch die hermetische Kapselung des Messelementes ist die hydrostatische Messzelle absolut unempfindlich gegen Kondensat, Betauung und aggressive Gase. Von der Prozessmembrane wird der anliegende Druck über ein Öl verlustfrei auf das Messelement übertragen.

Die Daten werden über Analogsignal, HART-Protokoll oder PROFIBUS PA an die Steuerung übertragen.

Das Gerät wird über Bedientasten oder mit der PACTware-Konfigurationssoftware konfiguriert.

Das Gerät ist modular aufgebaut und bietet verschiedene Prozessanschlüsse, eine austauschbare Anzeige und eine universelle Elektronik.

Produktdokumentation: LHCR-51

Sprachauswahl:
ProduktinformationenSpracheDateitypDateigröße
TI00437O, Technische Information LHCR, LHCSGERPDF3088 KB
Kurzanleitungen
KA1033O, Kurzanleitung LHCR-51, LHCS-51 4 mA ... 20 mA HARTGERPDF1693 KB
KA1034O, Kurzanleitung LHCR-51, LHCS-51 PROFIBUS PAGERPDF5167 KB
Sicherheitsgerichtete Dokumentation
BetriebsanleitungGERPDF1273 KB
ZE00275O, Zulassung WHG Z-65.11-543, LHCR-51, LHCS-51GERPDF3460 KB
SI00480O, Instruction manual LHCR-51ENGPDF500 KB
SI478O, Instruction manual LHCR-51, LHCS-51ENGPDF498 KB
SI479O, Instruction manual LHCR-51ENGPDF448 KB
SI493O, Instruction manual LHCR-51, LHCS-51ENGPDF496 KB
BetriebsanleitungGERPDF1259 KB
BetriebsanleitungGERPDF1239 KB
SI00477O, Betriebsanleitung LHCR-51, LHCS-51GERPDF852 KB
SI00494O, Betriebsanleitung LHCR-51, LHCS-51GERPDF860 KB
Handbücher
BA382O, Handbuch LHC-M51, PPC-M51 4 mA ... 20 mA HARTGERPDF2938 KB
BA383O, Handbuch LHC-M51, PPC-M51 PROFIBUS PAGERPDF2804 KB

Konstruktion / Simulation: LHCR-51

Sprachauswahl:
CADSpracheDateitypDateigröße
3-D model / 3-D-ModellALLSTP593 KB
3-D model / 3-D-ModellALLSTP653 KB
CAD Portal / CAD PortalALLLINK---

Zulassungen: LHCR-51

Sprachauswahl:
ZertifikateKennungSpracheDateitypDateigröße
Canada, USA CSACSA 14.70009779ALLPDF100 KB
DEKRA Ex ia Ex ta Ex ic IECEx Certificate of ConformityIECEx DEK 13.0056ALLLINK---
Europe DEKRA ATEX Category 1/2 D ATEX Category 2 G ATEX Category 1/2 GDEKRA 13 ATEX 0142ALLPDF306 KB
Europe DIBT WHG Overspill Protection (mechanical)Z-65.11-543ALLPDF458 KB
Europe Pepperl+Fuchs ATEX Category 3 G CertificatePF 13 CERT 2899ALLPDF220 KB
Europe Pepperl+Fuchs ATEX Category 3 G CertificatePF 13 CERT 2748 XALLPDF191 KB
Control Drawings
SI00566O, Instruction manual FM LHCR-51, LHCS-51 PROFIBUS PA   ENGPDF180 KB
ZD00236O, Control drawing FM LHCR-51, LHCS-51 4 ... 20 mA HART   ENGPDF167 KB
Control Drawing CSA / Control Drawing CSA   ALLPDF108 KB
Control Drawing CSA / Control Drawing CSA   ALLPDF122 KB
Control Drawing FM / Control Drawing FM   ALLPDF124 KB
Control Drawing FM / Control Drawing FM   ALLPDF112 KB
SI00560O, Instruction manual CSA LHCR-51, LHCS-51 PROFIBUS PA   ENGPDF178 KB
ZD00239O, Control drawing CSA LHCR-51, LHCS-51 4 ... 20 mA HART   ENGPDF164 KB
Konformitätserklärung
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-0213EALLPDF257 KB
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-0251BALLPDF107 KB
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-0250BALLPDF113 KB
EU-Declaration of conformity / EU-KonformitätserklärungDOC-0248BALLPDF112 KB
Kontaminationserklärung
Declaration of Contamination / Erklärung zur Kontamination   ALLPDF137 KB

Zugehörige Produkte: LHCR-51

Zubehör
Universelle DTM-Betriebsplattform, Für alle Pepperl+Fuchs DTMs, Bewährte FDT/DTM-Technologie, Kostenlos, Download von Pepperl+Fuchs-Internetseitepa
Geräte-DTM, für Füllstandsgeräte, Frame-Applikation, wie z. B. PACTware, muss separat installiert werdenpa
Functional Safety Hub from Pepperl+Fuchs

Mehrere hundert Produkte mit einer SIL/PL-Bewertung, kostenlose Tools und Broschüren: Der „Functional Safety Hub“ ist Ihr Startpunkt bei der Umsetzung von Safety-Funktionen.